Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Basketballteams des Gymnasiums Ernestinum Celle siegen bei „Jugend trainiert für Olympia“

Wie schon im letzten Jahr konnten sich beim Kreisgruppenentscheid beide Schulteams des Gymnasiums Ernestinum für den Bezirksentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Stade qualifizieren. In der Altersklasse U18 sicherte sich das Team den ersten Platz und setzte sich gegen Schulen aus Schwarmstedt, Buchholz und Gartow souverän durch. Knapp war es bei der U16: Mithilfe einer besseren Korbdifferenz durch einen furiosen Sieg im Endspiel gelang mit dem 2. Platz ebenfalls die Qualifikation. Hier wurden die Teams aus Hittfeld, Lüneburg und Gartow bezwungen, der erste Platz ging an Ebstorf.

„Das waren schon teilweise Spiele auf hohem Niveau gegen körperlich überlegene Spieler. Aber die Jungs haben toll aufgespielt. Es war ein rundum gelungenes Turnier“, freut sich Vfl Westercelles Trainer Nhon Behre, dessen Söhne in beiden Teams vertreten waren, ebenso wie die des Trainers Georg Schäfer. Aber auch neben dem Spielfeld und beim Kampfgericht zeigten die Vereinsbasketballer und -basketballerinnen gemeinsam mit der Schülerschaft des Ernestinums ein hervorragendes Engagement. Viele Klassen feuerten von der neuen Tribüne die schuleigenen Teams an und auch der Verkauf des 12. Jahrgangs war toll organisiert. Sportlehrerin und Mitorganisatorin Marie Danz ist stolz auf die Teams und alle Beteiligten: „Das ist eine tolle Verzahnung von engagierten Schülerinnen und Schülern des Ernestinums mit dem Basketballverein Vfl Westercelle, den Eltern sowie unserem Kollegium. Die Fairness, die Stimmung in der Halle und natürlich das Ergebnis sind bemerkenswert.“

Wenn der Bezirksentscheid in Stade erfolgreich verläuft, bei welchem man im vergangenen Jahr nur knapp ausschied, dürften die jeweiligen Teams als nächstes schon zum Landesentscheid fahren. Zum erneuten Erfolg gratulierte auch Schulleiter Johannes Habekost: „Durch die lokale Organisation des Wettbewerbs und die erneut so erfolgreiche Teilnahme leisten die verantwortlichen Lehrkräfte über den schon herausfordernden Schulalltag hinaus einen ganz wichtigen Beitrag zur Förderung besonderer Begabungen und zu einem vielfältigen motivierenden Schulleben.“

Marie-Michelle Danz
Foto: Schüler-Fotografen-AG David Hellmannzik

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige