Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Friedens-Konzert in der Celler Kreuzkirche mit Guy Mintus (Tel Aviv/New York)

Ein Friedens-Konzert mit dem preisgekrönten Pianisten Guy Mintus aus Tel Aviv/New York findet am Dienstag, 9. April, um 20.00 Uhr in der Kreuzkirche, Windmühlenstr. 45 in Celle statt.

Guys grenzüberschreitende Musik schildert die fantasievolle Reise eines jungen Menschen auf der Suche nach Wahrheit, Schönheit und Freiheit. In seiner Musik vereint er Elemente vom Stride-Klavier, türkischen Makams, indischen Rhythmen bis hin zu Kontrapunkt im Bach-Stil, jüdischen Melodien und amerikanischen Jazzstandards, die alle in seinem eigenen, charakteristischen Stil miteinander verwoben sind. Bekannt wurde er u.a. durch das Projekt „Can You Tell The Difference? – Our Journey Together“, das an jüdisch-arabischen Grundschulen in Israel die Idee des Zusammenlebens unterstützt. Seine Interpretationen von klassischer Musik, wie Rhapsody in Blue und Mozarts Klavier Konzert Nr. 9. ist durch Improvisation und Spielfreude geprägt. Eröffnet wird das Konzert mit Karin Christoph (Violine) und Reinhard Röhrs (Kontrabass) aus Bremen, die ihn auf seiner Tour in Deutschland begleiten. Einlass: 19.30 Uhr. Eintritt frei. Spenden erbeten.

Mintus wird offiziell von Yamaha Pianos unterstützt und ist Gewinner des prestigeträchtigen Leonard Bernstein Award, des Herb Alpert Young Jazz Composer Award und des Publikumspreises beim Klavierwettbewerb des Montreux Jazz Festival, spielte u.a. in der Carnegie Hall, Israeli Opera, mit dem Jerusalem Symphony Orchester und 2019 spielte er bereits im Beckmannsaal in Celle. Weitere Informationen unter: https://guymintusmusic.com.

PR
Foto: Yossi Zwecker

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige