Versuchter Einbruch in Firma im Gewerbegebiet

HERMANNSBURG.In der Nacht zu Sonnabend gegen 01.15 Uhr fiel einer Polizeistreife im Gewerbegebiet Neulandring eine eingeschlagene Scheibe eines Landschafts-und Gartenbaubetriebs auf. Auch ein Bewegungsmelder war zerstört worden. Verdächtige Personen wurden nicht angetroffen.

Die Polizei ging von einem kurz zuvor versuchten Einbruch aus und informierte den Firmeninhaber, der am Tatort erschien. Die Aufzeichnungen der Videoüberwachung erbrachten jedoch keine verwertbaren Ergebnisse. In Tatortnähe stellte die Polizei noch in der Nacht zwei PKW mit auswärtigen Kennzeichen ohne Insassen fest. Ein Wagen war unverschlossen, der Fahrzeugschlüssel steckte im Zündschloss. Da die Polizeibeamten davon ausgingen, dass die Einbrecher nicht weit sein können, leiteten sie umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Auch ein Polizeihubschrauber war mit im Einsatz.

Die Polizei observierte bis zum nächsten Morgen die verdächtigen Fahrzeuge, da nicht auszuschließen war, dass sie von den Einbrechern genutzt wurden. Tatsächlich erschien am nächsten Morgen ein 26 Jahre alter Mann und machte Anstalten, mit einem der PKW wegzufahren. Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen, jedoch am selben Tag wieder auf freien Fuß gesetzt. Eine Tatbeteiligung war nicht nachweisbar. Der zweite PKW wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die in der Nacht in Hermannsburg verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder sonst Hinweise zur Tataufklärung geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Celle unter 05141/277-215 oder -317 zu melden.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: