Schein und Sein – Sonntagsführung durch die Ausstellung „LIGHT BOX“

CELLE. Eine Glühlampe mit weißem Schatten, ein Clownsporträt mit Strahlenkranz, Laserlinien im Dunklen. Die leuchtenden Werke der Ausstellung „LIGHT BOX“ locken an, strahlen aus, bieten überraschende Anblicke, Einblicke und Perspektiven. Bei der Sonntagsführung, am 17. Februar 2019, um 11.30 Uhr beleuchtet Kunsthistorikerin Meggie Hönig spannende Schnittstellen zwischen Lichtobjekt und Betrachter, zwischen Erscheinung und Erwartung und lädt ein, die Wechselwirkung strahlender Kästen zu hinterfragen.

Kazuo Katase Ohne Titel (Glühlampe), 1989 Leuchtkasten Sammlung Robert Simon

Die Ausstellung bietet mit einer exquisiten Auswahl an Leuchtkästen aus eigenen Beständen sowie prominenten internationalen Leihgaben einen Überblick über die facettenreiche Kunstform der Light Box. Abschluss der Führung bildet ein besonderes Seh-Erlebnis in der Stadtkirche St. Marien.

Die Führung ist kostenlos. Eintritt: 8 €. Für alle Personen unter 18 Jahren ist der Eintritt frei. Treffpunkt ist im Foyer des Kunstmuseums. Weitere Informationen unter: www.kunst.celle.de

Aktuelle Ausstellung:

LIGHT BOX
18 aktuelle Positionen
bis 17. März 2019

Kunstmuseum Celle
mit Sammlung Robert Simon
Schlossplatz 7
29221 Celle
Tel. (05141) 12 45 21
www.kunst.celle.de

Di – So 11–17 Uhr (im Museum | Sammlung, Sonderausstellungen)
Täglich 17 –11 Uhr (von außen | Internationale Lichtkunst)

PR
Foto: Pauline Fabry

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: