Ministerpräsident Stephan Weil zum Tag der Arbeit

NIEDERSACHSEN.Hier ist ein Statement von Ministerpräsident Stephan Weil zum Tag der Arbeit am 1. Mai, den der Deutsche Gewerkschaftsbund in diesem Jahr unter das Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ stellt:

„Der Tag der Arbeit soll in diesem Jahr zum Tag der europäischen Solidarität gemacht werden, das unterstütze ich ausdrücklich. Es gibt für mich kaum eine größere und bedeutendere Errungenschaft als die Europäische Gemeinschaft. Das Vereinte Europa steht für Frieden, Freiheit, Wohlstand und Rechtsstaatlichkeit. Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Zusammenhalt und Solidarität in Europa. Allerdings fordern die Gewerkschaften zu Recht ein sozialeres Europa. Die EU muss beispielsweise deutlich mehr gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in zahlreichen Mitgliedsstaaten unternehmen und sich stärker für gute Arbeitsbedingungen engagieren. Wir brauchen gerade deshalb ein starkes Europa, das seine Interessen gemeinsam gegenüber globalen Konzernen vertreten kann.

Ich möchte auch weiterhin in einem friedlichen, solidarischen und fortschrittlichen Europa leben. Ich wünsche den Maikundgebungen der Gewerkschaften viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ein deutliches Zeichen gegen Rechtspopulisten und Nationalisten und für ein solidarisches und gerechtes Europa setzen.“

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: