Anzeige

Stephan Ohl: „Schulstandort Celle attraktiv und zukunftsfähig gestalten“

Mai 31, 2019 , , ,

CELLE. Auf seiner jüngsten Sitzung befasste sich der Stadtelternrat u.a. auch mit der aktuellen Situation an Celles Schulen. Anlass waren neben dem Brand in der Sprachheilschule auch die wahrgenommenen Diskussionen über eine mögliche Außenstelle des HBGs und die Einführung einer Oberstufe bei der IGS, die Teil der aktuellen Schulentwicklungsplanung des Landkreises sind und somit auch Auswirkungen auf alle Celler Schulen haben werden.

„Uns ist wichtig, dass einmal alle Schulformen und Schulen sämtlicher Träger auf den Tisch kommen und alle Beteiligten an einer nachhaltigen Schulentwicklung gemeinsam arbeiten“, gibt der Vorsitzende des Stadtelternrates, Stephan Ohl, den Wunsch des Gremiums wider. „Schon lange besteht erheblicher Nachholbedarf, nicht nur bei den überfälligen Sanierungen an und in den Schulgebäuden. Wenn wir den Schulstandort Celle attraktiv und zukunftsfähig gestalten wollen, müssen Einzelinteressen hintenanstehen und Denkverbote dürfen diesem Prozess nicht im Wege stehen“, so Ohl weiter. Durch die denkmalgerechte Instandsetzung der Altstädter Schule und der bald anstehenden Sanierung der Bruchhagenschule bestehen auch hier Möglichkeiten der Optimierung, z.B. durch moderne Neubauten. „Bei diesen sich jetzt bietenden Chancen sollten die anstehenden Entscheidungen natürlich auch mit den Bedürfnissen der Schüler und Eltern korrespondieren“, gibt Ohl zu bedenken. „Uns ist wichtig, dass sich die Entwicklung nicht im Klein-Klein verliert. Ständige Veränderungen führen zu Verunsicherungen nicht nur bei den Schülern und Eltern, sondern auch bei den Schulen und Lehrern“, signalisiert Ohl Bereitschaft für eine konstruktive Mitarbeit.

PR






Anzeige


Anzeige