Supermarkt ALDI durch Feuer völlig zerstört – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung *** aktualisiert

CELLE. Heute in den frühen Morgenstunden gegen 04:45 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer einen Brand beim Aldi-Markt in der Itagstraße. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das ca. 600 qm große Gebäude bereits in Vollbrand. Im Verlauf der Brandbekämpfung stürzte das Dachgeschoss ins Gebäudeinnere. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude. Die im Markt befindliche Ware wurde durch das Feuer vollständig vernichtet.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle brannte das Gebäude bereits in voller Ausdehnung. Flammen schlugen mehrere Meter in den Himmel. Die Rauchwolke war bereits aus weiter Entfernung zu sehen. Das Gebäude war teilweise eingestürzt.

Aufgrund der Lage wurden durch den Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) unverzüglich weitere Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Celle nachalarmiert, so kam auch die Ortsfeuerwehr Westercelle zum Einsatz. Durch die Celler Feuerwehr wurde unverzüglich eine massive Brandbekämpfung eingeleitet. Hierbei kamen acht C-Rohre, drei Wasserwerfer und drei Drehleitern zum Einsatz. Die Wasserversorgung wurde über eine offene Wasserentnahmestelle aus der Fuhse, einen Löschwasserbrunnen sowie vier Unterflurhydranten sichergestellt.

Die Polizei schätzt die Gesamtschadenshöhe auf 1,5, Millionen Euro geschätzt. Die Aldi-Filiale wurde komplett zerstört, die Nachlöscharbeiten dauern an. Personenschaden ist nicht entstanden. Wegen einer starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner über eine Rundfunkdurchsage aufgefordert, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Durch Straßensperrungen im Nahbereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei Celle ermittelt wegen Brandstiftung und geht ersten Hinweisen und Spuren nach.

Die Lösch- und Nachlöscharbeiten dauerten bis 13 Uhr an. Zur besseren Koordinierung wurde die Einsatzstelle in mehrere Einsatzabschnitte gegliedert. Zur Unterstützung des Einsatzleiters war die Führungsgruppe Einsatzleitung der Feuerwehr Celle eingesetzt.

Im Einsatz waren über 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr Celle mit 17 Fahrzeugen. Hinzu kommen Kräfte des Rettungsdienstes, des Sanitätsdienstes und der Polizei sowie des THW.

Die Straßesperrung ist wieder aufgehoben, sodass es für die Neuenhäuser Straße ab sofort heißt: Freie Fahrt!

ots / Florian Persuhn
Fotos: Feuerwehr Celle

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: