Wirtschaftsminister Althusmann: Vom BUND kommt gutes Signal für den Weiterbau der Ortsumgehung B 3

CELLE. Nachdem die Frist für einen Eilantrag gegen den Sofortvollzug beim Bau der Brücke “Ce12” im Zuge der B3-Ortsumgehung Celle am vergangenen Donnerstag, 24.00 Uhr, ohne Einspruch verstrichen ist, erklärt Niedersachsens Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann:

“Ich freue mich, dass es mit Ortsumgehung Celle vorangeht. Wir können nun wie geplant noch in diesem Jahr den Spatenstich für die Anschlussbrücke über die B214 vornehmen – damit steigen wir in den Bau des wichtigen Mittelteils der B3-Ortsumgehung ein. Es ist ein gutes Signal, dass es inzwischen ein konkretes Gesprächsangebot des BUND an das Land gibt. Damit sind die Chancen auf eine beiderseitige Einigung gestiegen, so dass wir hoffentlich ohne weitere Verzögerungen im kommenden Jahr mit Celles wichtigstem Infrastrukturprojekt starten können. Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger vor Ort wartet händeringend auf eine Entlastung der völlig überfüllten Ortsdurchfahrten in und um Celle. Das hat nicht zuletzt der hohe Zuspruch für die Bürgerinitiative “Ostumgehung Celle – jetzt!” gezeigt.”

Der Spatenstich ist für den 16. November geplant.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: