Werkstatt für Groß und Klein im Bomann-Museum arbeitet mit Filz

Werkstatt für Groß und Klein im Bomann-Museum arbeitet mit Filz

21. Januar 2020 Aus Von Celler Presse

CELLE. In der Reihe „Werkstatt für Groß und Klein“ bietet die museumspädagogische Werkstatt des Bomann-Museums am Sonntag, dem 26. Januar von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr Kindern mit Eltern oder Großeltern die Möglichkeit, sich gemeinsam in der uralten Technik des Filzens zu erproben.

Die Werkstatt für Groß und Klein im Bomann-Museum widmet sich der uralten Textiltechnik des Filzens, die bereits seit der Steinzeit bekannt ist. Gesucht werden Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren und ihre Eltern oder Großeltern, die schon immer einmal wissen wollten, was Filzen ist und wie das eigentlich funktioniert. Mit den eigenen Händen, warmem Seifenwasser sowie viel Geduld und Fingerspitzengefühl lässt sich federleichte Schafswolle in bunte Bälle und andere kreative Werke verwandeln.

Natürlich statten wir auch den Heidschnucken, den einstigen Wolle-Lieferanten im Heidezimmer des Museums einen kurzen Besuch ab!

Kosten: für ein Zweierteam 9,00 EUR, Dreierteam 12,00 EUR, Anmeldungen sind erforderlich unter Tel. 05141/124555 oder 124556, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bomann-Museum Celle
Schloßplatz 7, 29221 Celle

PR                  





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige