Zwei Dreifacherfolge für die Schwimmerinnen des SV Nienhagen bei den Bezirksmeisterschaften in der offenen Wertung

CELLE/NIENHAGEN/WIETZE. Jahresauftakt für die Schwimmer des Bezirks Lüneburg waren wie jedes Jahr die Bezirksmeisterschaften auf der Langen Strecke (400m Lagen, 800m Freistil, 1.500m Freistil sowie 400m Freistil für die Jahrgänge 2008 bis 2010). Am vergangenen Wochenende wurden diese im Visse-Bad in Visselhövede ausgetragen. Insgesamt traten 110 Aktive aus 29 Vereinen des Schwimmbezirks Lüneburg zu 175 Einzelstarts an.

Vom SV Nienhagen waren acht Schwimmerinnen und Schwimmer gemeldet, um die Trainingseinheiten der letzten Wochen in Erfolge umzuwandeln. Dies gelang auch auf beeindruckende Art und Weise: Alle angetretenen Athleten konnten ihre bisherigen Bestzeiten verbessern. Besonders erfreulich war, dass sowohl über die 800m Freistil als auch über die 400m Lagen die Nienhägenerinnen jeweils die ersten drei Plätze der offenen Wertung gewinnen konnten.

Erfolgreichste Schwimmerin des SVN war erneut Benita Grohmann (Jg. 2003), die sowohl über die 800m Freistil als auch über die 400m Lagen in der offenen Wertung den Bezirksmeistertitel gewinnen konnte. Finja Eller (Jg. 2005) wurde über beide Strecken Vize-Meisterin (offen). Marlene Werner (Jg. 2007) belegte über die 800m Freistil den offenen Bronzerang, während über die 400m Lagen Carina-Joelle Rumpel (Jg. 2004) die offene Bronzemedaille gewann. Zugleich gewannen die vier Athletinnen auch ihre jeweiligen Jahrgangswertungen.

Charlotte Werner und Jakob Nitz (beide Jg. 2005) gewannen über die 800m Freistil eine Silbermedaille in ihrer jeweiligen Jahrgangswertung. Swantje Keunecke konnte ebenfalls ihre Bestzeit über 800m Freistil verbessern und empfahl sich so für die DMS-Landesliga, die als nächster Wettkampf für die Aktiven am 02. Februar 2020 in Osnabrück ausgetragen wird.

Als jüngste Teilnehmerin des SVN war Luise Werner (Jg. 2010) angetreten, um die 400m-Freistildistanz auszuschwimmen. Auch sie konnte ihre Jahrgangswertung gewinnen und sicherte sich so einen Bezirksjahrgangsmeister-Titel.

Das vierköpfige Team des Celler Schwimm-Club (CSC) erwies sich ebenfalls als erfolgreiche Mannschaft. Zwei Bezirksjahrgangsmeistertitel sowie eine Silber- und eine Bronzemedaille waren die Bilanz. Auf der 400m Lagenstrecke lag der 14jährige Jano Späth uneinholbar in 5:37,79 Minuten vor allen anderen Schwimmern und holte den Jahrgangstitel im Jahrgang 2005. Über 800m Freistil gewann er in der Zeit von 10:38,64 Minuten die Bronzemedaille.

Vanessa Victoria Ruth (Jahrgang 2002) wurde Bezirksjahrgangsmeisterin über 1500m Freistil in 21:28,40 Minuten, was in der offenen Wertung Platz 3 bedeutete. Über die Silbermedaille freute sich Fabian Schreiber (Jahrgang 2008), der über 800m Freistil als zweitschnellster in der Zeit von 12:17,80 anschlug. Knapp an den Podestplätzen vorbei schwamm Carolin Grüne. Über 800m Freistil landete die 16jährige gegen starke Konkurrenz in 10:58,06 Minuten auf Platz 4.

Sechs Aktive vertraten die Farben des TSV Wietze in Visselhövede. Mit dreimal Gold und je einmal Silber und Bronze durften die TSV-Schwimmer und ihre Trainer Susanne Schelm und Katja Wahl mehr als zufrieden die Heimreise antreten. Über 400 m Lagen und 800 m Freistil errang die elfjährige Teresa Gerike ihre ersten beiden Jahrgangstitel. Den dritten Titel steuerte Nico Wahl (Jg. 2002) über 400 m Lagen bei. Ebenfalls über 400 m Lagen belegte Suvi Lang im Jahrgang 2008 den zweiten Platz. Für die Marathonstrecke 1500 m Freistil hatte sich Alina Pengel entschieden und durfte sich über Platz drei freuen. Mit persönlichen Bestzeiten belegten Henrike Crull und Marius Tews (beide Jg. 2008) mittlere Plätze über 400 m Lagen bzw. 400 m Freistil

PR
Fotos: Roland Werner, Dennis Späth,

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: