Erfolgreiche Ausstellungseröffnung Fern und Nah im MGH

CELLE. Die Celler Künstlerin Carmen Theiler hat bei ihrer Ausstellungseröffnung eine große Resonanz erfahren. Am Samstag, 25. Januar, trafen sich Kunstinteressierte zur Vernissage. Nachbarn, Freunde, Verwandte, Künstlerkolleginnen, Mitteilnehmende von Yogagruppe und Englischkurs, Kolping-Mitarbeiter, durch Zeitung Interessierte und MGH-Freunde fanden sich anlässlich der Ausstellung „Fern und Nah“ zusammen, konnten Impressionen aufnehmen und pflegten einen regen Austausch.

Die gezeigten Bilder zeichnen sich durch Farbenfrohheit und Harmonie aus, die Landschaften und Gebäude sind gut eingefangen und wiedergeben. Ein Besucher sagte: „Besonders gefällt mir, dass viele der Bilder durch ihre Farben eine wunderbare Harmonie ausstrahlen.“ Von einer Moorlandschaft, die sonst trist abgebildet wird, hat es die Malerin geschafft, diese mit einer reichen Farbpalette natürlich ausgewogen und besonders freundlich darzustellen.

Besonders bei den Celle- und Landschaftsmotiven ist ihr eine gut ausgearbeitete Perspektive gelungen. Die Bilder sind vorwiegend in Aquarell- und Mischtechnik entstanden. Ein Besuch dieser Ausstellung lohnt sich.

Die Ausstellung “Fern und Nah” ist bis Mai im MehrGenerationenHaus Celle in der Fritzenwiese 46 unter Rücksichtnahme auf die laufenden Veranstaltungen von Mo – Do von 9 – 12:30 Uhr zu besichtigen. Nach telefonischer Vereinbarung sind Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Wenn ein Gespräch mit der Künstlerin gewünscht wird, teilen Sie dies bitte mit. Telefon 05141/279155.

PR
Fotos: privat

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: