Feuerwehr Hauptwache fährt zu mehr Einsätzen – 389 Einsätze insgesamt, Heesewache platzt aus allen Nähten

CELLE. Zur diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßte der alte und neue Ortsbrandmeister Bernd Müller mehr als 150 Kameraden der Ortsfeuerwehr und zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung und Kreisfeuerwehr. Ein bewegtes Einsatzjahr liegt hinter den aktiven Mitgliedern der Hauptwache, die Einsatzsteigerung betrug 10% gegenüber dem Vorjahr, aber diese wurden wie immer professionell und sauber abgearbeitet. Darunter waren auch zahlreiche große Feuer, darunter auch der Brand des Aldi Marktes.

Bereits im Feuerwehrbedarfsplan 2016 wies die Führung der Feuerwehr auf die Zunahme der Gefahren durch Nagelplattenverbinder in derartigen Gebäuden hin, nunmehr habe auch die Feuerwehr in Celle hier die eigenen Erfahrungen gemacht, so Müller, der davon ausgeht, das ein Vorgehen durch Einsturzgefahr bei einem Vollbrand im Gebäude nicht mehr möglich ist.

Ein wichtiges Thema ist der Neubau der Feuerwehrgerätehäuser im Stadtgebiet, neben Scheuen und Westercelle, die im Bau bzw. Planung sind, ist die Hauptwache mit ihrer Außenwache des 4. Zuges in Vorwerk betroffen, hier kommt es zu einem gemeinsamen Feuerwehrgerätehaus mit der Ortsfeuerwehr Groß Hehlen „Im Tale“. Ein großes Sorgenkind ist derzeit das Feuerwehrgerätehaus im Bereich Heese/Wietzenbruch. Dieses platzt nach nur 20 Jahren aus allen Nähten, eigentlich positiv so der Ortsbrandmeister, denn hier werden über 100 Einsätze jährlich mit über 60 Feuerwehrleuten gefahren. Damals folgte die Stadt Celle leider nicht den Planungen der Feuerwehr, sodass jetzt aufwendig nachgebessert werden muss. Die Umkleideräume und der Schulungsbereich sind viel zu klein, und damit alle alarmierten Kräfte auch mit zum Einsatz kommen, wird ein weiterer Fahrzeugstellplatz benötigt. Diese Erweiterung kann nicht mittelfristig erfolgen, sondern möglichst schnell und unkompliziert; hier fordert Müller die Unterstützung von Politik und Verwaltung, Planungskosten bereits in den nächsten Haushalt einzustellen.

Zahlreiche Beförderungen und Ehrungen rundeten die Veranstaltung ab. Zu Oberfeuerwehrfrauen wurden Jenny Wrigge und Vivien Kampen befördert, Oberfeuerwehrmann wurde Dennis Fritzke. Annika Vondracek wurde Hauptfeuerwehrfrau, Fabian Giesecke, Felix Bahlhorn, Alexander Geltinger und Jan Pöhland Hauptfeuerwehrmann. Löschmeisterin wurde Beatrice Engel, Löschmeister Sven Sünnemann, Oberlöschmeister Steven Mihelic, Hauptlöschmeister Phillip Giesecke und Steffen Timme, Brandmeister Arndt Peters, Oberbrandmeister Mirko Bunge und Hauptbrandmeister Jan Höner zu Guntenhausen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Marc Haarstrich geehrt, eine besondere Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes erhielt Jan Höner zu Guntenhausen, die Ehrennadel des Verbandes in Bronze.

Bernd Müller

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: