4.255 € Trauerspenden übergeben

4.255 € Trauerspenden übergeben

29. Januar 2020 Aus Von Celler Presse

CELLE/EICKLINGEN. Dass es nicht immer leicht fällt, Abschied zu nehmen und gleichzeitig an andere zu denken, hat Familie Lehne aus Eicklingen kürzlich selbst erlebt. Bei der Beerdigung ihrer Mutter, die von der ambulanten Krebsberatung und dem ambulanten Palliativdienst des Onkologischen Forums begleitet wurde, hatte Sarah Wilke um Spenden zugunsten der Arbeit des „Onkoforums“ gebeten.

Das Geld sammelte sie auf Anraten des Bestatters selbst, was die Spendenbereitschaft der Trauernden sicher erhöhte. Dass dabei eine Summe von mehr als 4.000 € zusammenkam, ließ später jedoch die Frage aufkommen, ob sie das Geld in so schwerer Zeit denn „wirklich abgeben müsse“? Die Antwort fiel ihr leicht: „Das wollte Mama so. Wir geben das gerne ab!“ Für diese Haltung bedankte sich die Geschäftsführerin des „Onkoforums“, Liane von Hoff, bei Wilhelm Lehne und Sarah Wilke besonders herzlich. „Schließlich können wir anders als z.B. ein Hospiz, dessen Kosten in hohem Maß von den Krankenkassen getragen werden, unsere Arbeit, die für Betroffene grundsätzlich kostenlos ist, nicht ohne diese große Spendenbereitschaft leisten“, so von Hoff.

PR
Fotos: Fritz Gleiß





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige