Für mehr Demokratie in Celle: 125.000 Euro stehen jährlich zur Verfügung. Stadt Celle ruft zur Antragstellung auf

Für mehr Demokratie in Celle: 125.000 Euro stehen jährlich zur Verfügung. Stadt Celle ruft zur Antragstellung auf

30. Januar 2020 Aus Von Celler Presse

CELLE. Mit einem inhaltlichen Dreiklang startet die Partnerschaft für Demokratie in Celle in die zweite Förderperiode. Kernziele für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ in den Jahren 2020 bis 2024 sind „Demokratie fördern“, „Vielfalt gestalten“ und „Extremismus vorbeugen“. Projektideen können bis zum 1. März eingereicht werden.

„Die Verwaltung hat das positive Votum für die weitere Förderung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erhalten. In 2020 stehen für die Partnerschaft für Demokratie in Celle rund 125.000 Euro zur Verfügung. Mit der Förderung soll die bisherige erfolgreiche Arbeit von Vereinen und Initiativen, die sich für Demokratie einsetzen, nachhaltig unterstützt werden“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge.

Das Programm wird in der Stadt Celle in der Abteilung Integration von Frau Serpil Klukon (Leitung) und Bernd Backhaus als federführendes Amt organisiert und geleitet. Die Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) bleibt weiterhin in der CD-Kaserne. In der KuF stehen Gerd Janke und Sinja Naujok als Ansprechpartner für die Projektträger bereit. Als neue Vertreterin des Jugendforums wird sich Aylin Tekes in die Partnerschaft für Demokratie einbringen. Sie wird unterstützt von Luca Völling aus der pädagogischen Abteilung der CD-Kaserne.

 „Wir freuen uns mit einem breitaufgestellten Team demokratische Vielfalt in Celle aktiv zu gestalten“, sagt Kai Thomsen. „Praktisch gelebtes Diversity Mainstreaming sollte jedem Menschen die Möglichkeit einräumen, sich an allen relevanten gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen – und zwar unabhängig von individuellen Fähigkeiten, kultureller, ethnischer wie sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht oder Alter“.

Mehr Demokratie in Celle ist nur durch die aktiven Akteure der Partnerschaft für Demokratie möglich. Nun sind Jugendverbände, freie Träger der Jugendhilfe, Migrantenorganisationen, Sportvereine, Fördervereine von Schulen und Kindertagesstätten, Bildungs- und Qualifizierungsträger, gemeinnützige GmbH, Stiftungen, kulturelle Einrichtungen und sonstige gemeinnützige Vereine wieder aufgerufen, einen Projektantrag einzureichen. Jedes Einzelprojekt kann maximal bis zu 3000 Euro gefördert werden.

Das zweiseitige Antragsformular ist im Internet unter www.dl-celle.de unter Downloads abzurufen. Anträge müssen bis Sonntag, 1. März 2020, auf dem Postweg bei der CD Kaserne gGmbH, „Demokratie leben!“, Hannoversche Str. 30 B, 29221 Celle, und auch verpflichtend in digitaler Version, per E-Mail an demokratie-leben@cd-kaserne.de eingereicht werden. Nur Projektanträge, die wie beschrieben und fristgerecht eingehen, können berücksichtigt werden. Die Entscheidung über die Auswahl der Projekte trifft der lokale Begleitausschuss Ende März 2020.

Die Partnerschaft für Demokratie in Celle ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben! und wird gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Weitere Informationen sind unter www.dl-celle.de zu finden.

PR
Foto: Erik Elze





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige