Anzeige

Zuwendungsausschuss der Klosterkammer vergibt gut 320.000 Euro für 21 kirchliche, soziale und bildungsbezogene Projekte – Das Kloster Wienhausen erhält 8.900 Euro

HANNOVER. Die derzeitige Corona-Krise hat erhebliche Auswirkungen auf den kirchlichen, schulischen und sozialen Sektor – drei Bereiche, in denen die Klosterkammer Projektförderungen bewilligt. Für alle geförderten Projekte, die aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden können, bietet die Klosterkammer an, den Bewilligungszeitraum großzügig, auch in das kommende Jahr hinein zu verlängern, so dass das Vorhaben zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann.

Sollte ein Projekt dann nicht mehr in der ursprünglich geplanten Form durchgeführt werden können, ist es möglich, eine Planungsänderung zu beantragen. Wenn die ursprüngliche Intention des Vorhabens erhalten bleibt, werden solche Änderungsanträge ebenfalls der gegenwärtigen Situation angemessen genehmigt werden. Ähnliches gilt, wenn ein Projekt nicht im eigentlich geplanten Umfang stattfindet, weil aufgrund der Corona-Krise einzelne Teilmaßnahmen nicht umgesetzt werden können.

In der jüngsten Sitzung hat der Zuwendungsausschuss der Klosterkammer über 21 Projekte aus dem niedersächsischen Raum und eine Fördersumme von insgesamt rund 320.000 Euro positiv entschieden. Die Mittel stammen größtenteils aus dem Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds und aus dem Hospitalfonds St. Benedikti Lüneburg.

Ein Schwerpunkt liegt auf Mitmach-Projekten: Der Verein zur Mitwirkung im Jugendchor St. Nicolai Einbeck veranstaltet das Chorfestival „1.000 Stimmen für Einbeck“. Anlass für das Festival ist das 40-jährige Bestehen des Kinder- und Jugendchores. Teilnehmen werden niedersächsische und internationale Chöre sowie professionelle Jazz-Chöre. Die Sängerinnen und Sänger werden Gottesdienste begleiten und ein Abschlusskonzert in der Münsterkirche St. Alexandri gestalten. Die Klosterkammer fördert das Vorhaben mit 8.000 Euro.

Die Ev.-luth. Gesamtkirchengemeinde Elbmarsch im Landkreis Harburg wird zusammen mit der politischen Gemeinde Tespe einen offenen Jugendtreff vor Ort aufbauen. Eine Gruppe von 18 bis 25 Jugendlichen trifft sich derzeit an unterschiedlichen Orten und hat den Wunsch nach einem festen Treffpunkt geäußert. Die Kirchengemeinde kann passende Räume im zentralen Gemeindezentrum zur Verfügung stellen. Die offene Jugendarbeit unterstützt die Klosterkammer für drei Jahre mit 10.000 Euro.

Um digitale Musik geht es in dem Vermittlungsprojekt „Apps zu Gast im Klassenzimmer“ der Musikland Niedersachsen gGmbH. Seit 2014 führt der Anbieter das Musikvermittlungsformat durch, bei dem professionelle Musikerinnen und Musiker für Workshops Schulklassen in Niedersachsen besuchen. In diesem Jahr steht digitales Komponieren im Mittelpunkt. Künstler und Pädagogen, die auf Musizieren und Improvisieren mit Apps spezialisiert sind, leiten die Workshops an. Die Förderung der Klosterkammer beträgt 8.500 Euro.

Das Feriencamp „Ferien inklusiv“ findet an der Martinsschule Laatzen bei Hannover statt. Veranstalter ist die „aktiv DabeiSein Dienstleistungen eG“. Voraussichtlich teilnehmen werden rund 60 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und siebzehn Jahren, von denen 30 Prozent aus Regelschulen kommen und die anderen einen Förderbedarf haben. Für bis zu fünf schwerbehinderte Kinder ist eine Einzelbetreuung möglich. Qualifizierte Ehrenamtliche übernehmen die Betreuung. Auf dem Programm stehen beispielsweise Tanzschule, Circus, Musik und Selbstbehauptung. Die Unterstützung der Klosterkammer beträgt 15.000 Euro.

Das Wichernhaus des Lebensraum Diakonie e.V. aus Lüneburg bietet 2020 Gemeinschaftsreisen für seelisch behinderte Menschen an. An fünf Freizeitreisen werden insgesamt 28 Personen teilnehmen. Für die Teilnehmenden mit psychischen Erkrankungen kann eine solche Reise therapieunterstützend wirken. Das Projekt wird mit 5.040 Euro gefördert.

Das Kloster Wienhausen erhält für das Projekt „Vom Schatten ins Licht“ – Klosterkünste 2020“ – Musikvermittlung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – einen Förderbetrag von 8.900 Euro.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige