In Schlangenlinien unterwegs

UNTERLÜß. Zukünftig muss ein 24-jähriger Mann aus Unterlüß sein Auto stehen lassen und auf seinen Führerschein verzichten. Als Folge einer Trunkenheitsfahrt wurde dem jungen Mann der Führerschein abgenommen.

Am späten Donnerstagabend befuhr der Mann gegen 22.15 Uhr mit seinem schwarzen Peugeot die Hermannsburger Straße in Unterlüß. Einer Streifenwagenbesatzung der Polizei fiel nicht nur die unsichere Fahrweise auf, sondern auch, dass er in deutlich sichtbaren Schlangenlinien unterwegs war. Die Polizeibeamten hielten das Fahrzeug an und führten eine Kontrolle durch. Dabei wurde eine deutliche Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 1,73 Promille Atemalkoholkonzentration.

Folge für den 24-jährigen Unterlüßer: Entnahme einer Blutprobe, Sicherstellung des Führerscheines und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: