Versuchter Einbruch endet mit Festnahme von vier Tatverdächtigen

SCHEUEN. Am gestrigen Donnerstagnachmittag kam es im Celler Ortsteil Scheuen zu einem Einbruch in eine städtische Wohnunterkunft. Gegen 16.50 näherten sich vier deutsche Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren aus Celle der Wohnunterkunft an. Dabei wurden sie von einem Zeugen beobachtet, der sofort die Polizei alarmierte. Nach Angaben dieses Zeugen hätten zwei der Täter eine Fensterscheibe eines Büros eingeschlagen. Im weiteren Verlauf habe dann einer der beiden das Gebäude bzw. das Büro betreten.

Zum Tatobjekt in der Straße „Reiherberg“ sind die Einbrecher mit einem Kastenwagen angereist, der in Tatortnähe abgestellt wurde. Um letztendlich auch nicht identifiziert zu werden, wurde das angebrachte Kfz-Kennzeichen abgedeckt. Den alarmierten Polizeibeamten gelang es die vier Männer noch während der Tatausführung vorläufig festnehmen.

Nach Abschluss der polizeilichen Vernehmungen mussten die Täter aufgrund mangelnder Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Die vier Celler kommen auch für weitere Einbruchdiebstähle und andere Straftaten in Betracht. Die Ermittlungen dazu dauern an.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: