Die grüne Fraktion setzt sich für den Erhalt der Gotischen Halle als Ausstellungshalle für darstellende Kunst ein

CELLE. Auch die die Fraktion Bündndis90/Die Grünen will die Nutzung der Gotischen Halle im Celler Schloss für Kunstausstellungen erhalten. Mit einem entsprechenden Antrag soll der Ratsbeschluss herbeigeführt werden. Der Antrag lautet: „Der Rat der Stadt Celle beauftragt die Verwaltung der Stadt Celle, sich in den Gesprächen mit dem Land Niedersachsen für die Beibehaltung der Gotischen Halle als Ausstellungsraum für Kunstausstellungen  einzusetzen. Eine Umwidmung des Raumes zum Kassenraum oder zum Souvenirladen wird abgelehnt.“

Begründung:

„In etlichen Stellungnahmen und auch in der Sitzung des Kulturausschusses am10.September wurde deutlich, dass es ein öffentliches Interesse an der Gotischen Halle als Ausstellungsraum gibt. Die Gotische Halle ist-um eine Ausschussäußerung wiederzugeben- bereits ein Kunstwerk und ferner  einer der kulturhistorisch  wertvollsten Räume. Jahrzehntelang haben der Kunstverein und der BBK in der Gotischen Halle zeitgenössische Kunst gezeigt und damit auch überregionales Interesse am Ausstellungsort Celle erzeugt. Nach Aussagen der beiden Kulturvereine werden bisher in der Gotischen Halle  gezeigte Ausstellungsformate in Celle nicht mehr möglich sein. Es gibt in Celle keine vergleichbaren Ausstellungsorte.“

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: