Kino one.world vom Lodderbast auf die heimische Couch – „Zukunftsklima – Die Welt ist voller Lösungen“ – coronakonform im Internet

HANNOVER/HERMANNSBURG. Corona macht erfinderisch und so verlegen das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) und Brot für die Welt in Hannover den für den 30. September geplanten Filmabend im Kino Lodderbast mit dessen Unterstützung auf die heimische Couch.

Um 19:00 Uhr startet dann der zweite Teil der bereits im vergangenen Jahr be-gonnenen Filmreihe „Zukunftsklima – Die Welt ist voller Lösungen“ mit einem indi-schen Spielfilm in dem es um einen wahren „Robin Hood der Elektrizität“** geht und einer Dokumentation über „Solartechnikerinnen in Aktion für Afrika“**. **(Als nicht-gewerblicher Veranstalter dürfen ELM und Brot für die Welt Hannover nicht mit dem Originaltitel werben. Diese können aber erfragt werden.)

Das Besondere an diesem Abend: Die Zuschauer*innen können an diesem Abend zuhause bleiben! Wer sich – kostenlos – dafür anmeldet, bekommt am Tag zuvor einen „vimeo“-link und weitere Infos, damit die, die das möchten, untereinander und mit der Referentin Ute Penzel über die Filme sowie aktuelle Energie- und Coronaprobleme in Indien sprechen können.

Und das gibt es zu sehen: In dem mehrfach ausgezeichneten Spielfilm (Indien 2013, im Original mit deutschem Untertitel, 52 Min.) geht es um Probleme der Stromversorgung in einer indischen Großstadt. Ein lokaler „Held“ setzt sein Leben aufs Spiel und verkabelt die Ärmsten der Armen. Der zweite an diesem Abend gezeigte 28-minütige indisch-tansanische Kurzfilm aus 2012 bzw. 2016 zeigt die Barfuss-Akademie des in Rajasthan gelegenen Dorfes Tilona. Hier werden Landfrauen aus aller Welt zu Solar-Technikerinnen ausgebildet. Ihr wertvolles Know-How bringen sie in ihre Heimatdörfer.

Die Referentin: Ute Penzel, Referentin für die ökumenische Zusammenarbeit mit Indien sowie für Bildung International beim ELM, arbeitet im Büro für internationa-le kirchliche Zusammenarbeit, der Zweigstelle des ELM in Hannover. Moderation: Madlen Schneider, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Presse und Fundraising bei Brot für die Welt/Diakonie Katastrophenhilfe in den Evangelisch-lutherischen Landeskirchen Hannovers.

ots

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie zudem an der Kategorie "Anzeige".





%d Bloggern gefällt das: