Jugendliche Räuber nach Überfall festgesetzt

CELLE. Gestern Mittag um kurz vor zwölf Uhr ging bei der Polizei die Meldung über einen Raubüberfall im Französischen Garten ein. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen zum Tatort aus. Es stelle sich heraus, dass drei männliche Jugendliche im Alter von 15, 16 und 18 Jahren durch drei, zu dem Zeitpunkt noch unbekannte, ebenfalls jugendliche Täter beraubt worden waren.

Die Opfer waren davongelaufen und trafen direkt auf die ankommenden Polizeifahrzeuge. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge waren die beiden Dreiergruppen auf dem Gelände des Französischen Gartens aufeinandergetroffen. Die drei Täter hätten zunächst Drogen zum Verkauf angeboten und sodann einen Totschläger herausgeholt. Es sei nun zu einem Gerangel gekommen, bei dem das 18-jährige Opfer durch einen Faustschlag leicht verletzt worden sei. Unter fortlaufenden Drohungen händigten die Opfer Bargeld in zweistelliger Höhe sowie Kopfhörer und eine Bluetooth-Box aus. Anschließende flüchteten die drei Räuber vom Tatort. Im Zuge der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die drei Tatverdächtigen im Alter von13, 15 und 16 Jahren in Tatortnähe gestellt und zur Polizeiwache gebracht werden. Die Beute wurde sichergestellt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein wegen schwerer räuberischer Erpressung.

ots

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.





%d Bloggern gefällt das: