Todesfuge – Biographie eines Gedichts: Paul Celan 1920-1970

Todesfuge – Biographie eines Gedichts: Paul Celan 1920-1970

30. September 2020 Aus Von Celler Presse

CELLE. 2020 jährt sich der Geburtstag Paul Celans zum 100. Mal. Am 23. November 1920 in Czernowitz geboren, nahm er sich, vermutlich in der Nacht vom 19. zum 20. April 1970, in Paris das Leben. Kaum ein Gedicht des 20. Jahrhunderts hat solche Berühmtheit erlangt wie Celans Todesfuge.

Als „Jahrhundertgedicht“ bezeichnete sie der Literaturwissenschaftler Wolfgang Emmerich, ein Gedicht, das die existenzielle Erfahrung der Shoah bezeugt und weiterträgt. In seinem Buch illustriert Thomas Sparr die Geschichte der Todesfuge – von ihrer Entstehung unter dem unmittelbaren Eindruck der Ermordung seiner Eltern durch die Nationalsozialisten bis zur andauernden weltweiten Rezeption in Literatur, bildender Kunst, Musik und Politik – und legt neue Spuren der Deutung. Die Biographie eines Gedichts, so zeigt sich, birgt die Biographie ihres Schöpfers.

Ort: Synagoge Celle, Im Kreise 24
Zeit: Dienstag, 6. Oktober 2020, 19.00 Uhr
Referent: Dr. Thomas Sparr, Berlin

Thomas Sparr, Jahrgang 1956, war nach dem Studium der Literaturwissenschaft und Philosophie in Marburg, Hamburg und Paris von 1986 bis 1989 an der Hebräischen Universität in Jerusalem tätig, anschließend im Deutschen Literaturarchiv in Marbach. Von 1990 bis 1998 leitete er den Jüdischen Verlag, war Cheflektor des Siedler Verlags und arbeitet heute als Editor-at-Large im Suhrkamp Verlag in Berlin. Er ist mit Arbeiten zu Paul Celan hervorgetreten. Zuletzt erschien von ihm »Grunewald im Orient. Das deutsch-jüdische Jerusalem«.

Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung im Stadtarchiv an: Tel. 05141-124719 oder per mail stadtarchiv@celle.de

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige