Wechsel in der Führungsriege der Polizeiinspektion Celle

CELLE. Im Leitungsteam der Polizeiinspektion Celle hat es einen Wechsel gegeben. Polizeioberrat Martin Prenzlow hat am 15.10.20 die Dienstgeschäfte als neuer „Leiter Einsatz und Verkehr“ in Celle übernommen und damit Polizeioberrat Jochen Rodenwaldt abgelöst, der als künftiger Leiter eines Landesprojektes für die Dauer von voraussichtlich zwei Jahren in die Polizeidirektion Hannover wechselte.

Der 38-Jährige Familienvater Martin Prenzlow, der mit seiner Familie im Landkreis Lüneburg lebt, hat vor drei Jahren seinen Masterabschluss an der
Deutschen Hochschule der Polizei in Münster absolviert und war anschließend als Beamter des höheren Dienstes im Stab der Polizeiakademie in Nienburg eingesetzt. In seinem Verantwortungsbereich liegen ab sofort nicht nur die Vorbereitung größerer Einsätze, sondern u.a. auch der Einsatz-und Streifendienst in der Stadt Celle und im Südkreis, die Verkehrsüberwachung samt Verkehrssicherheitsarbeit, Gefahrenabwehr und Umweltschutz sowie die Polizeitechnik im Landkreis Celle. Mit Blick auf den Einsatzbereich kehrt er zu seinen beruflichen Wurzeln zurück, war er doch selber die längste Zeit seines beruflichen Lebens mit Herzblut „auf der Straße“. Dabei kann er auf ein gut eingespieltes Team zurückgreifen, wie er bereits nach kurzer Zeit konstatierte.

Mit der Begrüßung des „Neuen“ ging auch die Verabschiedung des „Alten“ einher. Jochen Rodenwaldt, der seine Polizeikarriere im Jahr 2010 als einer der wenigen Direkteinsteiger als Volljurist begann, wird in den kommenden zwei Jahren einem Landesprojekt vorstehen. Der gebürtige Lachendorfer war seiner „Heimatpolizei“ seit dem Jahr 2012 mit wenigen Unterbrechungen treu geblieben. Zahlreiche größere Einsatzlagen hat er während dieser Zeit in Zusammenarbeit mit seinem Team vorbereitet. In privater Hinsicht geht der 45-Jährige dem Landkreis Celle jedoch nicht verloren, denn er wird weiterhin hier seinen Lebensmittelpunkt haben. Einen großen Abschied gab es wegen der strengen Corona-Auflagen im Dienstgebäude zwar nicht, jedoch ließen es sich die Kollegen nicht nehmen, Jochen Rodenwaldt ein emotionales und wertschätzendes „DANKE“ und „BIS BALD“ zu übermitteln. Er bleibt für die Dauer seiner neuen Aufgabe Angehöriger der Polizeiinspektion Celle.

ots

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.



Anzeige


Anzeige
%d Bloggern gefällt das: