Kooperationsprojekt „Gemeinsam erinnern für die Zukunft” in Celle erhält 300.000 € Förderung durch den Bund

Kooperationsprojekt „Gemeinsam erinnern für die Zukunft” in Celle erhält 300.000 € Förderung durch den Bund

26. November 2020 Aus Von Celler Presse

BERLIN/CELLE. Für das Kooperationsprojekt zwischen der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten und dem Verein Women for Justice e.V. “Gemeinsam erinnern für die Zukunft” sind heute Fördermittel in Höhe von 300.000 € vom Bund zur Verfügung gestellt worden. Das hat der Bundestag heute im Rahmen des Bundeshaushaltes für das Jahr 2021 beschlossen.

Das im August 2014 begangene Genozid an Eziden und Ezidinnen durch den Islamischen Staat (IS) in der Region Sinjar (Irak) ist bis heute weder im Irak noch in einem anderen Land wissenschaftlich dokumentiert und justiziell geahndet worden. Ziel des nun geförderten Projektes “Gemeinsam erinnern für die Zukunft” ist die Schaffung einer Dokumentationsstelle mit besonderem Fokus auf den Erinnerungen von Überlebenden des Genozids. Dazu sollen im Rahmen des Projektes Interviews mit Überlebenden durchgeführt werden.

„Ich unterstütze das Projekt von ganzem Herzen, denn Völkermorde sind Verbrechen gegen die Menschheit und nicht nur die direkt Betroffenen. Wir müssen über das Geschehen informieren, es durch gesunde Erinnerungskultur bewahren und letztlich unsere Lehren aus der Geschichte ziehen“, so Kirsten Lühmann, die Bundestagsabgeordnete für Celle und Uelzen. Für die Öffentlichkeit, insbesondere für politische Entscheidungsträger und -trägerinnen, Journalisten und Journalistinnen, Strafverfolgungsbehörden, im Bildungswesen Tätige sowie für die Überlebenden und ihre Angehörigen, soll eine verlässliche und nachhaltige Anlauf- und Informationsstelle in Niedersachsen entstehen.

„Für mich ist das Projekt ein besonderes Anliegen, da die größte Ezidische Gemeinde Deutschlands im meinem Wahlkreis Celle beheimatet ist. Außerdem freue ich mich sehr, dass die Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Bergen-Belsen ihre Früchte trägt”, so Lühmann weiter.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige