Anzeige

Polizei geht konsequent gegen Kinderpornografie vor – Zahlreiche Wohnungen in Stadt und Landkreis Celle durchsucht

Stadt und Landkreis CELLE. Bundesweit verzeichnen Ermittlungsbehörden einen permanenten Anstieg der Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit dem Besitz und der Verbreitung von kinderpornografischem Bild-und Videomaterial. Insbesondere die Verbreitung und Erlangung im Internet spielt dabei eine große Rolle. In diesem Kontext führte auch die Polizei Celle in den zurückliegenden Wochen umfangreiche Ermittlungen gegen insgesamt achtzehn beschuldigte Männer im Alter zwischen 16 und 63 Jahren.

Mit Unterstützung von Spezialeinheiten durchsuchten die Ermittler die Wohnungen der mutmaßlichen Täter in Stadt und Landkreis Celle und beschlagnahmten eine Vielzahl von Datenträgern. In einigen Wohnungen fanden die Beamten neben zahlreichen Speichermedien zufällig auch illegale Schusswaffen, Anabolika, Elektroschocker sowie Betäubungsmittel. Die Auswertung der beschlagnahmten Datenträger und die sich anschließenden Ermittlungen dauern weiter an. Auch in Zukunft wird die Bekämpfung der Kinderpornografie für die Polizei Celle schwerpunktmäßig im Fokus stehen.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige