Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Neuer Präsident des Landesjustizprüfungsamtes – Justizministerin Barbara Havliza übergibt das Prüfungsgeschäft an Axel Eichmeyer

  • Celle

CELLE. Zum heutigen 1. März hat der Leitende Ministerialrat Axel Eichmeyer das Amt des Präsidenten des Landesjustizprüfungsamtes in Celle übernommen. Er folgt auf Dr. Thomas Matusche, der im Januar dieses Jahres zum Abteilungsleiter für Zivilrecht und Öffentliches Recht im Niedersächsischen Justizministerium ernannt worden war.

Justizministerin Barbara Havliza äußert sich dazu wie folgt: „Das Amt lege ich gerne in die Hände von Axel Eichmeyer. In diesen schwierigen Zeiten bin ich froh, dass wir für das Prüfungsamt erneut eine gestandene Richterpersönlichkeit gewinnen konnten, die durch ihre hervorragende juristische Fachkompetenz und ihr organisatorisches Geschick vorzüglich für diese Position geeignet ist.“

Axel Eichmeyer wechselte im vergangenen Jahr vom Amtsgericht Osnabrück in das Niedersächsische Justizministerium. Zuvor war er in Osnabrück knapp sechs Jahre lang Vizepräsident des Amtsgerichts. Der 50-Jährige ist seit 1999 in der niedersächsischen Justiz tätig, unter anderem war er Entwicklungsleiter der Justizsoftware EUREKA und Vorsitzender Richter beim Landgericht Osnabrück.

Das Landesjustizprüfungsamt mit Sitz in Celle untersteht unmittelbar dem Justizministerium. Es ist zuständig für die Juristenausbildung und die Abnahme der juristischen Staatsexamina.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige