Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Zugausfälle bei metronom am 04. und 05.03.

NIEDERSACHSEN. Von insgesamt 26 Zugverbänden, welche metronom für den regulären Betrieb laut Fahrplan mindestens benötigt, stehen aktuell nur 22 zur Verfügung. Alle Reserven sind bereits im Einsatz.

Die fehlenden Zugverbände wurden vom verantwortlichen Hersteller und Instandhalter Alstom (ehemals Bombardier) für eine dringende Sicherheitsprüfung gesperrt. metronom kann nichts anderes tun, als auf einen schnellen Abschluss dieser Maßnahme zu drängen und den Fahrplan so anzupassen, dass es möglichst wenig Auswirkungen für die Fahrgäste gibt. Alstom hat einen schnellen Abschluss aller Arbeiten bereits zugesichert.

Das heißt konkret:

Donnerstag, 04.03.2021

müssen folgende Fahrten ausfallen:

  • RB31 von Lüneburg (ab 7:11 Uhr) à Hamburg (an 7:59 Uhr)
  • RE 3 von Uelzen (ab 6:47 Uhr) à Hamburg (an 7:41 Uhr)

Verspätungen von ca. 20min wird es geben:

  • RE3 von Uelzen (ab 6:26 Uhr) à Hamburg (an 7:22 Uhr)
  • RE2 von Uelzen (ab 6:51 Uhr) à Hannover (an 8:15 Uhr)

Am Nachmittag kann es zu weiteren Ausfällen kommen, metronom versucht aktuell, diese so gering wie möglich zu halten. Die konkreten Ausfälle für den Nachmittag des 04.03. kann metronom voraussichtlich ab 11:00 Uhr am Donnerstag veröffentlichen.

Freitag, 05.03.2021

metronom rechnet auch am Freitag mit weiteren Zugausfällen wegen der eingangs beschriebenen Maßnahmen des Instandhalters.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige