Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Zukunftstag digital – IHKLW bringt Schüler*innen mit regionalen Unternehmen zusammen

LÜNEBURG. Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) bringt beim bundesweiten „Zukunftstag digital“ am 22. April Schüler*innen der Sekundarstufe I mit regionalen Unternehmen zusammen. Mädchen und Jungen, die die 5. bis 9. Schulklasse besuchen, können von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr online und interaktiv bis zu fünf Unternehmen und deren Ausbildungsangebot kennenlernen. Mehr als 50 Betriebe nehmen an der digitalen Veranstaltung teil – und präsentieren Azubi-Talks, virtuelle Betriebsbesichtigungen sowie Online-Praxisworkshops. Auch die Agentur für Arbeit ist mit Online-Workshops zur Berufswahl mit dabei.

Schüler*innen der Landkreise Lüneburg, Harburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Celle, Heidekreis, Gifhorn und Stadt Wolfsburg können sich ab sofort unter www.moin-future.de/zukunftstag zu der kostenfreien Veranstaltung anmelden. Vorab können sie sich online einen Überblick über die teilnehmenden Unternehmen verschaffen und entscheiden, welche Berufe und Betriebe sie im Rahmen des Zukunftstagstages kennenlernen möchten.

Hintergrund: Bereits seit 2001 ist der bundesweite Aktionstag zur Berufsorientierung fester Bestandteil für Schülerinnen der Klassen 5 bis 9 an allen weiterbildenden Schulen. Der sogenannte „Girls’day“ bzw. „Boys’day“ wird veranstaltet, um Mädchen und Jungen Berufe näherzubringen, die sie bei ihrer Berufswahl eher selten in Betracht ziehen. Unter normalen Umständen öffnen Unternehmen an diesem Tag ihre Pforten, um Schülerinnen Einblick in die Berufe- und Arbeitswelt zu geben. In diesem Jahr findet der Zukunftstag erstmals digital statt.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige
Schlagwörter: