Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Brand eines Nurdachhauses – Kurze Nacht für die Freiwillige Feuerwehr Winsen/Aller *** aktualisiert

In der vergangenen Nacht kam es gegen 1:30 Uhr im Langen Winkel zu einem Brand im Obergeschoss eines sogenannten Nurdachhauses. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte eine brennende Kerze den Brand, bei dem ein Sachschaden von ca. 100.000,-EUR entstand, ausgelöst haben.

Durch die Brandschäden im Obergeschoss des Hauses und die Löscharbeiten ist das Haus derzeit unbewohnbar. Der 30-jährige Bewohner des Hauses wurde bei dem Geschehen nicht verletzt.

Die Feuerwehr berichtet ergänzend folgendes: „Am 28 04.2023 wurden die Kameraden der gesamten Gemeinde über die digitalen Melder und Sirene zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnte man Flammen erkennen und somit bestätigte sich die Meldung.In kürzester Zeit des ersteintreffenden Löschfahrzeugs, wurde eine Brandbekämpfung eingeleitet.

Ein Trupp unter schwerem Atemschutz bekämpfte die Flammen im Innenbereich, während ein weiterer Trupp von aussen die Löscharbeiten aufnahm.Menschenleben war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.Durch eine Riegelstellung eines weiteren Löschfahrzeugs, konnte ein angrenzendes Haus im hinteren Bereich vor den Flammen geschützt werden.


Problematisch waren die Glutnester in der Dachkonstruktion. Mit Hilfe eine Wärmebildkamera konnten sie schnell lokalisiert und bekämpft werden.
Nach ca. 2 Stunden konnte das letzte Fahrzeug die Einsatzstelle verlassen.
Im Einsatz
Freiwillige Feuerwehr Winsen/Aller
Freiwillige Feuerwehr Wolthausen
Freiwillige Feuerwehr Südwinsen
Freiwillige Feuerwehr Meißendorf
Freiwillige Feuerwehr Bannetze
Freiwillige Feuerwehr Thören
Polizei Wietze und Celle
Deutsche Rotes Kreuz
Energieversorger SVO“

ots / S. Dittmer

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Winsen/Aller

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige