Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Ortsfeuerwehr Lachendorf: Erkundung bei geplatzter Wasserleitung und Einsatz bei Reifenbrand

Am 13.02.2024 um 22.20 Uhr wurde der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Lachendorf zu einem Erkundungseinsatz alarmiert. In Lachendorf in der Straße „Im Lohe“ war eine Wasserleitung geplatzt und das Wasser sprudelte aus der Erde. Nach Erkundung durch den Ortsbrandmeister wurde der zuständige Wasserversorger alarmiert. Von seitens der Feuerwehr war vor Ort kein Eingreifen nötig. Nachdem der Wasserversorger an der Einsatzstelle eingetroffen war, wurde die Einsatzstelle übergeben und der Einsatz war für den Ortsbrandmeister beendet.

Noch auf dem Weg zum Feuerwehrhaus meldete die Leitstelle Celle dem Ortsbrandmeister aus Lachendorf einen Fahrzeugbrand aus der Landesstraße 282 „Sprache“. Parallel wurde um 23.28 Uhr die Ortsfeuerwehr Gockenholz alarmiert. Auf der Landesstraße brannten mehrere Altreifen. Aufgrund der unklaren Lage wurde das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Lachendorf zur Unterstützung mitalarmiert. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gockenholz wurde umgehend eine Brandbekämpfung eingeleitet. Hierzu kam ein Trupp unter schwerem Atemschutz und Löschschaum zum Einsatz. Da die Löschmaßnahmen der Feuerwehr Gockenholz schnelle Wirkung zeigten, konnte das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Lachendorf die Anfahrt abbrechen und der Einsatz war beendet. Als die Einsatzkräfte alle Glutnester abgelöscht hatten, wurde die Fahrbahn grob gereinigt. Gegen 00.00 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle konnte der Polizei übergeben werden. Die Einsatzkräfte waren gegen 00.30 Uhr wieder einsatzbereit am Feuerwehrhaus und konnten ihre Nachtruhe fortsetzen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Lachendorf, Gockenholz, die Polizei und der Wasserversorger.

Lukas Kükemück

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige
Schlagwörter: