Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Vom „Besten Mann“ und „Mädchen, wackel nicht so“

In einem feierlichen Akt im neuen Rathaus wurde die CDU-Ratsfrau und Westerceller Ortsbürgermeisterin Kathrin Fündeling zur 23. Rathauskönigin proklamiert. Ein besonderes Duell zwischen Rat und Verwaltung fand seinen Höhepunkt, als Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge zusammen mit dem Obersten Hauptschaffer des Großen Schafferrates Norbert Schüpp die Ehrenscheibe im Rathaus überreichte.

Im ersten Obergeschoss des neuen Rathauses versammelten sich heute Ehrengäste aus Verwaltung, Rat und Schützen, um Kathrin Fündeling zu gratulieren. Der Oberbürgermeister würdigte sie für ihre Auszeichnung beim Schützenfest 2023 und betonte dabei die Besonderheit, dass bei den weiblichen Königinnen bisher die Bezeichnung „Beste Frau“ fehlte und stattdessen nur der Name genannt wurde. Im Gegensatz dazu steht bei den männlichen Königen stets „Bester Mann“ vorweg.

Norbert Schüpp gelobte Besserung für die Zukunft, da auf der aktuellen Scheibe noch der Titel „Rathauskönig“ zu finden ist. Trotz dieser Kleinigkeit freute sich die Westerceller Bürgermeisterin über die Ehre und teilte spontan die Geschichte ihres Erfolgs mit. Die Worte „Mädchen wackel nicht so“ auf dem Schießstand motivierten sie, und nach dem dritten Schuss war der Triumph perfekt.

Unter den Augen der Gäste genoss Fündeling nicht nur die Anerkennung, sondern erhielt auch tatkräftige Unterstützung beim Anbringen der Scheibe von ihren beiden Söhnen. Ein Tag der Freude für die neue Rathauskönigin.

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige