Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

TT: TuS Celle Regionalliga – Spitzenspiel gegen Salzgitter

Nach den beiden gewonnenen Spielen im Januar gegen Algesdorf und Siek, hatten die Spieler um Mannschaftskapitän Lennart Wehking sechs Wochen spielfrei. Eine lange Zeit! Aber jetzt geht wieder los. Mit Bledeln und dem Tabellenzweiten SV Union Salzgitter warten gleich zwei schwere Brocken nach der langen Zwangspause auf das Team. Konnte das Team ihre gute Form aus dem Januar kompensieren? Wie gut ist die Nummer vier, Rajat Hubli, drauf der ja in den Januar Matches fehlte?  

Spannende Fragen, auf die es am kommenden Wochenende Antworten gibt. Mit zwei Siegen könnte das Team das Tor zur 3. Bundesliga ganz weit aufstoßen.

Hier sind die Vorberichte aus der Feder des Team-Managements:

MTV Eintracht Bledeln
Am Samstag müssen wir um 18 Uhr in Bledeln antreten. Da Bledeln aus den letzten beiden Spielen nur einen Punkt auf die Habenseite bringen konnte, sind sie in der Tabelle auf den siebten Platz abgerutscht und müssen aufpassen, nicht noch in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden. Aber aufgrund ihrer Heimstärke sollte das im Normalfall nicht passieren. Ihre Heimstärke ist auch der entscheidende Punkt, der uns für die anstehende Partie sensibilisiert und fokussiert. Zwar konnten wir Bledeln in der Hinrunde deutlich mit 9:1 besiegen aber Zuhause, mit der lautstarken Unterstützung ihrer treuen Fans, spielen sie in der Regel immer stärker und sind so immer für eine Überraschung gut. Daher werden wir auf keinen Fall den Fehler machen und Bledeln unterschätzen. Da wir in Bestbesetzung in die Begegnung gehen, sind die Voraussetzungen gut, das Spiel erfolgreich zu gestalten.

SV Union Salzgitter
Am Sonntag kommt es dann zum absoluten Spitzenspiel, wenn wir um 13h in der Halle der Pestalozzischule in der Carstensstraße den Tabellenzweiten SV Union begrüßen. In der Hinrunde gab es einen hart umkämpften 8:2 Erfolg für uns, wobei das Ergebnis wesentlich deutlicher aussieht als die einzelnen Spiele waren, was auch die zahlreichen Fünfsatzspiele zeigen. Für den Spielfluss mag die lange Pause für uns vor der wichtigen Begegnung vielleicht nicht optimal sein aber die Pause hatte auch etwas Positives, denn Salzgitter ließ in der Zeit punktemäßig Federn. Ein Unentschieden gegen Poppenbüttel und eine Niederlage gegen Bargteheide ließ unseren Vorsprung gegenüber Salzgitter von drei auf sechs Punkte anwachsen. So könnten wir mit einem erneuten Erfolg am Sonntag, vorausgesetzt wir siegen auch am Tag zuvor in Bledeln, den Aufstieg fast schon zu 100% sichern. Aber auch wenn die Aufstiegschance für Salzgitter nach den Punktverlusten kleiner geworden ist, kann man absolut davon ausgehen, dass sie alles daransetzen werden, uns einen Punktverlust beizubringen. Besonders gespannt darf man auf die Begegnungen im oberen Paarkreuz zwischen Salzgitters Chilenen, Eusebio Vosund unseren Spitzen sein.  

In der Hinrunde war Eusebio Vos mit nur zwei Niederlagen, die er gegen uns kassierte, der drittbeste Spieler der Liga. Vor diesem Hintergrund wird er darauf brennen sich für die Niederlagen zu revanchieren. Spannend sollte auch die Partie zwischen Jannik Xu. und Nils Schulze werden. Hochklassige offensiv Matches stehen bevor.

Die Zuschauer, seid ein wichtiger Faktor, dass in der kommenden Saison Bundesligatischtennis in Celle stattfinden wird.

PR
Foto: manfredrichter / Pixabay

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige