Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

vhs sucht Mitakteure für ihre neue Bewegungs-Performance – TEAMBau lädt zum Mitmachen ein – Vortrag ergänzt Infos zur Arbeitsweise

  • Celle

Die Bewegungs-Performancegruppe TEAMBau sucht neue Mitakteure und trifft sich am Sonntag, 7.4. und Samstag, 4.5. jeweils ab 14 Uhr in der vhs Celle, Trift 20, 29221 Celle, Bewegungsraum. Ziel ist die Weiterarbeit am aktuellen Stück, dass im Sommer der Öffentlichkeit gezeigt werden soll. Wer Lust hat Bewegungstheater auszuprobieren und einmal dabei zu sein, kommt vorbei. Arbeitstitel ist STEPS – colours of life: Konflikt oder Gemeinschaft, wie wollen wir leben?

Neugierige, die die TEAMBau vielleicht auf der Kulturaktion gegen Demokratiefeinde am Sonntag, 25.2. vor dem Schloss gesehen hat und neugierig ist, sind eingeladen einfach vorbei zu kommen. Am 7.4. und 4.5. ab 13 Uhr ist Liliane Steinke (künstlerische Leitung) bereits im vhs/Bewegungsraum, um Interessent*innen in die aktuelle Stückentwicklung einzuführen, Mitmachmöglichkeiten aufzuzeigen. Ein kleines tänzerisch-bewegtes Aufwärmtraining fehlt auch nicht. Also Chance ergreifen und mal etwas Neues probieren und kennenlernen. Info: Liliane Steinke, l.steinke@vhs-celle.de.

Wer „Performance“ als Ausdrucksform in den verschiedenen Künsten kennenlernen, melde sich bitte zu folgendem vhs Angebot an:

Performance-Art im Tanz-Theater und der Bildenden Kunst (Kursnummer CE2116, 17.4., 18.30-21.00 Uhr in der Trift 20, 29221 Celle, Raum C – Eintritt kostenfrei)
In den 1960er Jahren wurde, zunächst in den USA, der Begriff „Performance Art“ zu einer Sammelbezeichnung für künstlerisches Geschehen, das den üblichen Kontext der „Performing Arts“ (Darstellenden Künste) und der „Visual Arts“ (Bildenden Künste) sprengte: Happenings, „Live Events“, Fluxuskonzerte, Straßenaktionen und Demonstrationen als öffentliches künstlerisches Ereignis. Die Konzepte von Performance als bildender Kunst und von Performance in den darstellenden, tänzerischen Künsten haben in diesen Kunstgattungen ihre jeweils eigene Entwicklung und Geschichte. Als Performance Art oder im deutschen Sprachraum auch kurz Performance wird eine situationsbezogene, handlungsbetonte und vergängliche künstlerische Darbietung eines*einer Künstlers*Künstlerin oder einer Künstlergruppe genannt. Es ist meist eine „flüchtige“ (vorübergehende) Aktion, die sich in aktuelle Debatten einmischt und im öffentlichen Raum Position beziehen will, auch in Interaktion mit dem de Betrachtenr/Zuschauern.

Neben einem informativen Teil soll es um konkrete Beispiele gehen, gerne auch zum Mitmachen oder nachahmen.
www.vhs-celle.deanmeldung@vhs-celle.de; Tel: 05141-9298-0, Kursnummer CE2116

PR
Foto: Liliane Steinke/vhs

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige
Schlagwörter: