Anzeige

Michael Zeinert

  • Startseite
  • IHK-Blitzumfrage: Zu wenig Soforthilfe kommt bei den Unternehmen an – 62 Prozent für baldige Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit

IHK-Blitzumfrage: Zu wenig Soforthilfe kommt bei den Unternehmen an – 62 Prozent für baldige Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit

LÜNEBURG. Die finanziellen Soforthilfeprogramme von Bund und Land sind vor allem bei den kleinen Unternehmen in der Region sehr gefragt, bei vielen ist jedoch trotz Antragstellung noch kein Geld angekommen.…

Corona-Effekt: Beispiellose ökonomische Vollbremsung

LÜNEBURG. IHKLW-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert spricht im Interview über die Folgen der Corona-Krise für die regionale Wirtschaft, Fördermittel und eine neue Plattform, über die jeder Unterstützung leisten kann. Das Corona-Virus hat…

Nach Richtlinien-Änderung: IHK fordert schnelle Abarbeitung – Zeinert: „Widersprüchlichkeiten müssen aufhören“

LÜNEBURG. Nach dem anfänglichen Antragschaos begrüßt die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) die zunehmende Klarheit für verunsicherte Antragsteller, nachdem das Land Niedersachsen die Richtlinie zur Liquiditätssicherung in dieser Woche angepasst…

Corona-Virus bremst regionale Wirtschaft aus – Laut IHKLW-Umfrage spüren 95 Prozent negative Auswirkungen. Zeinert:

LÜNEBURG. Geschäftsschließungen, stornierte Aufträge, eine insgesamt sinkende Nachfrage sowie fehlende Waren und Dienstleistungen: 95 Prozent der regionalen Unternehmen spüren durch das Corona-Virus negative Auswirkungen auf ihre Geschäfte. „Wir befinden uns…

IHKLW begrüßt Förderprogramm des Landes – Zeinert: „Einfache, schnellste Hilfe für Unternehmen das Wichtigste“

LÜNEBURG. „Wir brauchen diese Programme und wir brauchen sie so schnell und so einfach wie möglich.“ Mit diesen Worten hat Michael Zeinert, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) auf…

Regionale Wirtschaft startet vorsichtig optimistisch in das Jahr

LÜNEBURG. Nach zwei Jahren im Sinkflug geht es für die Unternehmen im Wirtschaftsraum Nordostniedersachsen zu Beginn des neuen Jahres wieder aufwärts – eine grundlegende Trendwende ist damit aber noch nicht…

IHK-Umfrage: Regionale Wirtschaft blickt gedämpft in die Zukunft

LÜNEBURG. Die Konjunktur in Nordostniedersachsen hat sich laut Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg im dritten Quartal 2019 abgeschwächt. Der Konjunkturklimaindex ist auf 98 Punkte zurückgegangen und liegt damit…

„Wir brauchen diese Verkehrswege dringend. Und wir brauchen sie schnell!“ IHK-Infrastrukturkonferenz 2019 zu A 39, Alpha E und Schleuse Lüneburg

LÜNEBURG. A 39, Alpha E und die Schleuse Lüneburg – diese drei zentralen Großprojekte der Region haben heute im Fokus der „Infrastrukturkonferenz 2019“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg gestanden.…

System Wasserstraße agiert am Anschlag: IHK sieht verlängerte Sperrzeit des Schiffshebewerkes Scharnebeck nur als Spitze eines Eisbergs

LÜNEBURG. „Der Zustand der Infrastruktur wird mehr und mehr zum Hemmschuh für die Verlagerung von Gütern auf die Wasserstraße. Die Mitarbeiter vor Ort geben ihr Bestes, aber die Rahmenbedingungen stimmen…

Wolken am regionalen Konjunkturhimmel – Laut IHK-Konjunkturbericht Nordostniedersachsen hat sich die Lage für die Industrie verschlechtert

LÜNEBURG.Laut Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg hält die gedämpfte Stimmung im Wirtschaftsraum Nordostniedersachsen im zweiten Quartal 2019 weiter an. Der Konjunkturklimaindex verharrt bei 107 Punkten und liegt damit…

Bundesverwaltungsgericht gibt einem Teil der A-39-Kläger recht – IHK bedauert das Urteil und fordert beschleunigte neue Planungsverfahren

LÜNEBURG. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg reagiert enttäuscht auf die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig, der Klage des BUND gegen den Planfeststellungsbeschluss des 7. Bauabschnitts der A 39 von…

Alle Abschnitte für A 39 jetzt im Genehmigungsverfahren – IHK fordert Tempo bei Planungsarbeiten beizubehalten

NIEDERSACHSEN. Nachdem das Land erst kürzlich den sogenannten „Gesehenvermerk“ für den dritten Abschnitt der A 39 zwischen Bad Bevensen und Uelzen erhalten hat, folgte jetzt der „Gesehenvermerk“ für den vierten…

Andreas Kirschenmann ist neuer IHK-Präsident – Vollversammlung wählt auch neues Präsidium

LÜNEBURG. Auf ihrer konstituierenden Sitzung hat die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg Andreas Kirschenmann zum neuen Präsidenten gewählt. 92 von 93 Stimmen entfielen auf den 51-jährigen Unternehmer aus…

IHKs fordern rasche Klarheit beim britischen EU-Austritt – Brexit: Kammern tragen wichtige Regelungsbedarfe an die Politik

LÜNEBURG. Die schleppenden Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union werden für die regionale Wirtschaft zunehmend zum Risiko. Die Industrie- und Handelskammern (IHK) Lüneburg-Wolfsburg und Stade für den Elbe-Weser-Raum haben…

Kooperationsvertrag beschlossen – IHK-Vollversammlung verabschiedet zudem Resolution zur Zuwanderung

LÜNEBURG. Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg hat auf ihrer vergangenen Sitzung (13. September) einen Kooperationsvertrag mit der IHK Braunschweig beschlossen. Ziel des Vertrags ist eine engere Zusammenarbeit…