Drei Verletzte durch Fehler beim Abbiegen – B 214 Höhe K 50 kurzzeitig voll gesperrt

CELLE. Am Samstag, gegen 20:35 Uhr, befuhr eine 20-Jährige mit ihrem VW Lupo die B 214 von Celle in Richtung Eicklingen. Bei Klein Ottenhaus wollte sie nach links in die K 50 abbiegen und übersah hierbei augenscheinlich einen entgegenkommenden Fiat Punto, der von einem 53-jährigen Mann gesteuert wurde. Hierdurch kam es zu einem Frontalzusammenstoß beider Pkw.

Die Fahrerin des VW Lupo, ihr 21-jähriger Beifahrer und der Fahrer des Fiat wurden allesamt verletzt und dem Celler Krankenhaus zur Behandlung zugeführt. Der VW Lupo musste zur Bergung des Beifahrers durch die Feuerwehr mit technischem Gerät geöffnet werden. Für die Dauer der Rettungsarbeiten war die B 214 ca. 30 Minuten voll gesperrt, danach konnte der Verkehreinspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Nach einer ersten Einschätzung sind die Verletzungen der Personen sehr wahrscheinlich leichterer Art, so dass durchaus von Glück im Unglück gesprochen werden kann.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: