Anzeige

Wegen Corona-Krise: AKH-Gruppe sagt geplante Veranstaltungen ab

CELLE/PEINE. Aufgrund der aktuellen Lage im Hinblick auf das Corona-Virus hat sich die AKH-Gruppe dazu entschieden, die für die kommenden Wochen geplanten Veranstaltungen des Allgemeinen Krankenhauses Celle (AKH) und des Klinikums Peine abzusagen.

Das betrifft in Celle unter anderem die Infoabende für werdende Eltern, die sonst jeden ersten und dritten Montag im Monat stattfinden, sowie der für den 19. März im St. Josef-Stift geplante Vortrag von Prof. Dr. Martin Kirschstein. Ebenfalls von der Absage betroffen ist der für den 8. April geplante Vortrag in Peine zum Thema Darmkrebs. An beiden Standorten wird zudem der Zukunftstag abgesagt, der eigentlich am 26. März stattfinden sollte.

Ab wann die Veranstaltungen wieder regulär stattfinden werden, ist derzeit noch nicht absehbar – die AKH-Gruppe wird dann jedoch umgehend informieren. „Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber in der aktuellen Situation sehen wir dazu keine Alternative“, so AKH-Sprecher Tobias Mull.

PR






Anzeige


Anzeige