Nachbarn melden Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

CELLE. Weil sie sich nicht an die Quarantänevorschriften gehalten haben sollen, hat die Polizei am Samstag eine Strafanzeige gegen ein Ehepaar aus Celle eingeleitet. Nachbarn hatten gemeldet, dass sich die an COVID-19 erkrankte, 34 Jahre alte Ehefrau, ihr 41 Jahre alter, krankheitsverdächtiger Ehemann sowie die drei minderjährigen Kinder frei im Hausflur des Mehrfamilienhauses bewegen würden.

Das Gesundheitsamt bestätigte, dass die Familie bis Mitte April unter häuslicher Quarantäne stehe. Bei der Überprüfung befand sich die Familie ordnungsgemäß in ihrer Wohnung. Der
Ehemann bestritt die Tatvorwürfe.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: