Lieferwagen vor dem Bahnhof entwendet – Polizei schnappt PKW-Dieb nach kurzer Verfolgungsjagd

CELLE. Quasi vor den Augen des Zeitungslieferanten entwendete gestern Nacht ein Autodieb dessen Lieferwagen. Der Kurierfahrer hatte den Seat gegen 01.00 Uhr wie gewohnt vor dem Bahnhof abgestellt, um einen Kiosk im Bahnhof mit Zeitungen zu beliefern. Unglücklicherweise hatte er den Wagen mit laufendem Motor und steckendem Zündschlüssel zurückgelassen, so dass der Unbekannte, der ihm aus dem Bahnhof entgegenlief, leichtes Spiel hatte.

Als der Kurierfahrer aus dem Bahnhof zurückkam, hatte er nur noch das Nachsehen, denn der fremde Mann hatte sich kurzer Hand ins Auto gesetzt und Gas gegeben. Sofort alarmierte der fassungslose Zeitungslieferant über Notruf die Polizei, die sofort alle Hebel in Bewegung setzte, das gestohlene Fahrzeug zu finden.

Die Fahndung mehrerer Streifenwagen führte binnen weniger Minuten zum Erfolg. Auf der Hannoverschen Straße fuhr der gestohlene Wagen einem Einsatzfahrzeug direkt entgegen. Die Polizisten wendeten ihren Streifenwagen und nahmen mit Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. Der Dieb gab nun Vollgas und erreichte innerorts eine Spitzengeschwindigkeit von über 100 km/h.

Vermutlich auf Grund fehlender Ortskenntnis bog der Fahrer kurz darauf in die Straße “Am Ohlhorstberge” ab. Als er nach Durchfahrt einer Sackgasse auf einem Parkplatz gegen einen Holzzaun prallte, verließ der Verdächtige hurtig den Wagen, sprang über den Holzzaun und rannte über die Bundesstraße 3 in östlicheRichtung über ein Feld bzw. Waldgebiet.

Die Polizeibeamten umstellten das Gelände und entdeckten den mutmaßlichen Täter wenige Minuten später hinter einem Baum hockend. Nachdem die Handschellen klickten, bemerkten die Beamten, dass der Mann ein Navigationsgerät samt Halterung sowie eine USB-Stick aus dem Kurierfahrzeug entwendet hatte. Der 32 Jahre alte Verdächtige aus Nordrhein-Westfalen wurde vorläufigfestgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Es stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und nicht im Besitz eines Führerscheins ist.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen kam der 32-Jährige heute wieder auf freien Fuß.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: