Anzeige

Kleiderschwimmen im Waldbad Hohne

HOHNE. Am vergangenen Samstag fand im Waldbad „Hohne- Spechtshorn“ zum fünften Mal das Kleiderschwimmen der Reservistenkameradschaft Lachtetal statt. Es war die erste Verbandsveranstaltung in der Kreisgruppe Celle, die nach dem „Lock-Down“ unter der derzeit gültigen niedersächsischen Corona-Verordnung und den internen Verbandsvorschriften durchgeführt wurde.

Nach der Begrüßung und Einweisung in die aktuellen Hygienebestimmungen durch den Vorsitzenden der Reservistenkameradschaft Lachtetal, Hauptfeldwebel der Reserve Andreas Blümel, und dem Vorsitzenden der Kreisgruppe Celle, Stabsfeldwebel der Reserve Tim Steinmetz, starteten die insgesamt zehn Teilnehmer verschiedener Reservistenkameradschaften der Kreisgruppe mit dem Kleiderschwimmen. Dabei mussten die Schwimmer insgesamt 100 Meter mit dem Bundeswehr-Feldanzug im Wasser zurücklegen. Die vorgesehene Zeit liegt hier bei maximal vier Minuten. Anschließend musste die Kleidung, ohne den Beckenrand zu berühren, im Wasser abgelegt werden.

Nachdem das Kleiderschwimmen abgeschlossen war, bestand noch die Möglichkeit in der Kategorie „Ausdauer“ und „Schnelligkeit“ des Deutschen Sportabzeichens die Leistungen abzulegen. Am Ende der Veranstaltung zeichnete der Kreisvorsitzende Tim Steinmetz noch zwei Mitglieder der Reservistenkameradschaft Lachtetal für ihre treue Mitgliedschaft im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. aus. Geehrt wurde der Hauptgefreite der Reserve Eckhardt Grimm für 15 Jahre und der Oberfeldwebel der Reserve Friedhelm Kaune für 10 Jahre Mitgliedschaft. Beide Kameraden sind darüber hinaus auch über viele Jahre im Vorstand der RK Lachtetal aktiv und waren zuvor auch schon Vorsitzende dieser Untergliederung.

„Wir bedanken uns beim Waldbad „Hohne-Spechtshorn“ für die gute Unterstützung und Vorbereitung, insbesondere bei der Geschäftsführerin Frau Birgitt Szeppeck und dem Schwimmmeister für die Ermöglichung dieser Veranstaltung. Ferner bei unserem Fördermitglied Eva Mendelsohn für die Unterstützung bei der Zeitnahme“, so der Veranstalter.

Andreas Blümel
Fotos: Andreas Blümel






Anzeige


Anzeige