Anzeige

Wiedereröffnung der Ausstellung: „Zwei Maler – ein Motiv“ mit Bildern von Albert König und Heike Schlobinski

UNTERLÜß. Endlich ist es soweit:  Die erst kurz vor Ausbruch der Pandemie eröffnete Ausstellung „Zwei Maler – ein Motiv“ mit Bildern von Heike Schlobinski und Albert König wird wieder zugänglich gemacht.

Ausgehend von den bekannten großen Kieselgur-Gemälden Albert Königs begibt sich diese Ausstellung auf eine Entdeckungsreise. 60 Jahre nachdem Albert König in den Kieselgurgruben erste Skizzen und Studien gezeichnet hatte, fand auch die in Schmarbeck lebende Künstlerin Heike Schlobinski in den mittlerweile renaturierten Gruben faszinierende Motive. Die Zeichnungen und Gemälde beider Künstler sind so präsentiert, dass ein vergleichender Blick jederzeit möglich ist. Nicht allein Kieselgurgruben, sondern auch weitere Motive haben diese beiden so unterschiedlichen Künstler gemeinsam. Durch die Gegenüberstellung kann der Betrachter nicht nur unterschiedliche Herangehensweisen oder verschiedene Techniken erkennen, sondern eben auch das über Zeiten hinweg Verbindende: die malerische Umsetzung eines Naturempfindens an einem magischen Ort oder die Wiedergabe natürlicher Phänomene in besonderen Momenten.

Die Türen des Albert-König-Museums öffnen sich am 11.08.2020 zu den gewohnten Sommeröffnungszeiten. Die Ausstellung läuft bis zum 27.09.2020.

Stiftung Albert-König-Museum Unterlüß
Albert-König-Straße 10
29345 Südheide
Tel.: 05052-6545 / 05827-369
www.albertkoenigmuseum.de

Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr
Außerdem nach Vereinbarung.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige