Gedenkveranstaltung zum 71. Jahrestag des Endes der Luftbrücke Faßberg – Berlin

FAßBERG. Am Donnerstag, den 27. August 2020, fand anlässlich des 71. Jahrestags des Endes der Luftbrücke Berlin die jährliche Gedenkfeier auf dem Faßberger Platz der Luftbrücke statt.

(v.l.n.r. hintere Reihe) Oberstleutnant Cay Goedelt, Kommandeur des Transporthubschrauberregiments 10 „Lüneburger Heide“; Bürgermeister Frank Bröhl, Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann, Oberstleutnant Ludger Osterkamp, 1. Vorsitzender Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V.; Paul Hicks, Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V. (v.l.n.r. vordere Reihe): Oberst Andreas Erber, Kommandeur des Technischen Ausbildungzentrums der Luftwaffe Abt. Nord; Rainer Kruppik, Ehrenmitglied Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V.; Oberst Patrice Surace, Kommandeur der Deutsch-Französischen Ausbildungseinrichtung TIGER

Aufgrund der Bestimmungen der niedersächsischen Corona-Verordnung konnte die Veranstaltung nur in einem kleinen Rahmen abgehalten werden. Bürgermeister Frank Bröhl legte gemeinsam mit Vertreten des Fliegerhorstes Faßberg, des Fördervereins für die Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V. und der Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann Kränze am Luftbrückengedenkstein nieder, um den 87 während der Luftbrücke ums Leben gekommenen Menschen zu gedenken.

PR

Foto: Carsten König

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung und oder auch Werbelinks ein. Diese Artikel erkennen Sie anhand der eingeblendeten Verlinkungen. Diese Artikel sind "Gesponsert" bzw. sind als "Anzeige" zu verstehen.





%d Bloggern gefällt das: