Anzeige
    |    

Spontane Solidaritätskundgebung mit Schweigeminute in Eschede

ESCHEDE/BRAUNSCHWEIG. Gestern wollte die Partei DIE RECHTE in Braunschweig vor der Synagoge von 19.33 bis 19.45 Uhr eine Kundgebung abhalten. Die Empörung war groß und schnell formierte sich in Braunschweig und der ganzen Region Widerstand.

Die Versammlungsbehörde folgte im Vorfeld der Anmeldung der Partei DIE RECHTE nicht und genehmigte einen späteren Zeitpunkt und einen anderen Ort. Dennoch rief das Bündnis gegen Rechtsextremismus in Braunschweig zum Widerstand auf.

Die Kundgebung der Rechten wurde kurz vorher abgesagt, dennoch trafen sich die Menschen in Braunschweig, um gegen diese Provokation ein Zeichen zu setzen und in Solidität mit der Jüdischen Gemeinde zusammenzustehen.

Diese Solidaritätskundgebungen strahlten in die ganze Region aus und auch in Eschede rief das örtliche Bündnis gegen Rechtsextremismus zu einer spontanen Versammlung auf. Um 19.30 Uhr trafen sich über 20 Bürgerinnen und Bürger. Sie wollten in Gedanken bei den Braunschweigern sein und ein Zeichen der Verbundenheit setzen. Die Bündnisse sollten dadurch im Geiste gestärkt und der Jüdischen Gemeinde beigestanden werden.

Die ganze Aktion war auch nur für 15 Minuten angesetzt und wurde von der Polizei begleitet. An der bekannten Ecke Zum Finkenberg / Hermannsburger Straße, dort, wo es zum nahegelegenen NPD-Zentrum geht, wollten die Menschen sich zusammenfinden. Mit Kerzen und einer Schweigeminute freute man sich, dass spontan so viele Menschen die Zeit hatten.

Angesichts der bevorstehenden Demonstrationen der NPD, die am 12.12.2020, am 19.12.2020 und am 26.12.2020 angesetzt sind, wollen die Teilnehmer auch auf die Aktionen der Rechten im eigenen Ort Eschede aufmerksam machen.

Die spontane Versammlung wurde ohne weitere Vorkommnisse pünktlich nach 15 Minuten beendet.

Redaktion
Celler Presse





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige