WG-Anfrage zur Verlegung des Wochenmarkts

WG-Anfrage zur Verlegung des Wochenmarkts

7. Dezember 2020 Aus Von Celler Presse

CELLE. Die WG-Ratsfraktion kritisiert die Verlegung der Marktstände von den Stammplätzen auf der Stechbahn in die Schuhstraße und auf den Brandplatz. Hier ist die WG-Anfrage an die Verwaltung im Wortlaut:

„Wir bitten um Sachbehandlung und Beantwortung folgender Anfrage   in den Ratsausschüssen:

1.)

Ist es im Sinne der Celler Wirtschaftsförderung, wenn im Dezember 2020  für die „Weihnachtsstadt Celle“ bei den wenigen Standmöglichkeiten ca. ein Drittel  der Stände an auswärtige Anbieter vergeben wurde obwohl dieses Angebot auch von heimischen Unternehmern hätte erbracht werden können?

2.)

Ist es im Jahre 2020 wirklich nötig gewesen, dass  fast der gesamte Wochenmarkt – fernab der ständigen Laufwege – in Richtung Schuhstr./Brandplatz verlegt wird, obwohl auf der Stechbahn lediglich 3 Stände  aufgebaut wurden?

Mit freundlichen Grüßen für die Wählergemeinschaft

gez. Torsten Schoeps         gez. Alexandra Martin

– Fraktionsvorsitzender –                                                             – Fraktionsgeschäftsführerin“

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige