Fünf Verletzte nach Küchenbrand

Fünf Verletzte nach Küchenbrand

22. Februar 2021 Aus Von Celler Presse

SÜLZE. Ein Küchenbrand in einem Einfamilienhaus löste am Freitagabend einen Rettungseinsatz aus. Ein 18 Jahre alter Hausbewohner hatte einen Topf mit Öl auf dem Herd erhitzt und ihn dann vergessen. Nachdem der Topf eine halbe Stunde unbeaufsichtigt vor sich hin köchelte, entzündete sich das Öl. Das Feuer griff auf die Dunstabzugshaube über, so dass eine starke Rauchentwicklung entstand.

Als der Heranwachsende das Feuer bemerkte, versuchten er und weitere Familienangehörige eigenhändig zu löschen. Dabei wurden fünf Personen leicht verletzt. Die Kücheneinrichtung wurde durch den Brand teilweise zerstört. Das Dachgeschoss ist derzeit unbewohnbar. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige