Unbekannte stehlen Brutkästen

WATHLINGEN. Wie jetzt bei einer Kontrolle festgestellt wurde, haben Unbekannte drei Brutkästen für Feldsperlinge an der Straße „Zum Bröhn“ in Wathlingen gestohlen. K+S hat bei der Polizei Anzeige erstattet. Die Kästen gehören zu einer Serie von insgesamt fünf Koloniebrutkästen, die K+S im Rahmen einer Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme im vergangenen Jahr in der Nähe der Rückstandshalde in Wathlingen angebracht hat. Sie sollen Feldsperlingen die von ihnen bevorzugte Ansiedlung und Brut in einer Kolonie ermöglichen.

„Schwerer als der durch den Diebstahl verursachte vergleichsweise geringe Sachschaden wiegt mitten in der gerade begonnenen Saison der Eingriff in das Brutgeschehen. Er stellt mutmaßlich einen Verstoß gegen das Naturschutzrecht dar“, teilt K+S in einer Presseverlautbarung mit.

Nach zwei Diebstählen, die im vergangenen Jahr auf der Baustelle des Recyclingplatzes verübt worden waren, sei dies die dritte Straftat, die offensichtlich auf die Störung des Betriebes abziele. Hinzu sei neuerdings auch eine Plakatierung („Stoppt die Müllmafia“) am Zaun des Betriebsgeländes gekommen. Dazu Ralf Boppert, Standortleiter von K+S: „Wir wissen, dass unser Projekt zur Haldenabdeckung auch kritisch gesehen wird und respektieren das durchaus. Wir erwarten aber auch, dass Skepsis und abweichende Einschätzungen im Dialog diskutiert werden. Wir jedenfalls stehen dazu bereit.“

PR

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.



Anzeige


Anzeige
%d Bloggern gefällt das: