Dr. med. Solveig C. Schulz ist die neue Chefärztin für Strahlentherapie am AKH Celle

CELLE. Einige Patientinnen und Patienten kennen das Gesicht sicherlich schon: Seit Anfang des Jahres ist Dr. med. Solveig C. Schulz Chefärztin der Abteilung für Strahlentherapie des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Celle. Die 38-Jährige hat die Nachfolge von Dr. med. Frank Dietmar Dapper angetreten, während der Hochphase der Corona Pandemie ist die Vorstellung der neuen Chefärztin jedoch leider etwas in den Hintergrund getreten. Höchste Zeit, das nun nachzuholen. Denn Frau Dr. Schulz kann nicht nur einen spannenden Lebenslauf vorweisen, sie hat auch viel vor im AKH Celle.

Doch zunächst ein kurzer Blick zurück: Nach dem Abitur am Richard Wagner Gymnasium in ihrem Geburtsort Baden Baden studierte Frau Dr. Schulz Humanmedizin in Gießen, New Mexico (USA) und Toronto sowie Philosophie, Germanistik und Anglistik. 2007 erhielt sie die Approbation als Ärztin und war im Anschluss wissenschaftlich in der Klinik für Kinderhämatologie und Onkologie der Uniklinik in Gießen tätig. Frau Dr. Schulz besitzt außerdem das ESMO Examen (Europäisches Zertifikat für Medizinische Onkologie) und absolvierte die US
amerikanischen Staatsexamen (USMLEs). Sie war kommissarische Chefärztin am Protonentherapie Zentrum in München, Oberärztin am Westdeutschen Protonentherapiezentrum der Uniklinik Essen sowie der Klinik für Strahlentherapie in Flensburg. Zuletzt arbeitete sie als Leitende Ärztin der Strahlentherapie in Coesfeld. Die 38 Jährige ist außerdem Mutter einer zwölfjährigen Tochter und begeistert sich in ihrer Freizeit für Sporttauchen, Reiten und Literatur. Sie ist zudem unter anderem Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) und der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO).

Und wie schafft man es, das alles in bislang 38 Jahren Lebenszeit unterzubringen? „Ich bin immer mit voller Leidenschaft dabei so auch jetzt im AKH Celle. Das Krankenhaus genießt einen sehr guten Ruf. Ich freue mich, den Patientinnen und Patienten mit meinem Wissen zur Seite stehen zu können“, sagt Frau Dr. Schulz, die den Menschen vor allem auch die oftmals vorhanden Skepsis im Hinblick auf die Strahlentherapie nehmen möchte. „Was viele beispielsweise gar nicht wissen: Eine Bestrahlung hilft auch bei Arthrose und die Behandlungskosten trägt sogar die Krankenkasse“, erklärt die Chefärztin.

Einen besonderen Schwerpunkt möchte Frau Dr. Schulz in der Prostata- und Brustkrebs-Therapie setzen. „Jede Patientin und jeder Patient erhält dabei ein individuelles Therapiekonzept“, erklärt die Chefärztin, wobei sich natürlich immer an nationalen und internationalen Leitlinien orientiert wird. Auch auf die Behandlung von Hirntumoren und Lungenkrebs ist die 38-Jährige spezialisiert. „Ein hochqualifiziertes Team und moderne Technik garantieren bestmögliche Behandlungsergebnisse“, unterstreicht Frau Dr. Schulz.

Der Vorstand des AKH heißt die neue Chefärztin herzlich willkommen im Allgemeinen Krankenhaus Celle. „Wir freuen uns, mit Frau Dr. Schulz eine äußerst kompetente Ärztin mit einem beeindruckenden Lebenslauf am AKH begrüßen zu können“, sagt Dr. Martin Windmann, Vorstandsvorsitzender der AKH-Gruppe, zu der das AKH Celle gehört. Vorstand Franz Caesar ergänzt: „Ein gutes Zeichen für das AKH, dass sich eine Ärztin mit solchen Referenzen für unser Haus entscheidet.“

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: