Anzeige

„Dünne Schichten im Kalteinbau“ – Straßenunterhaltungsmaßnahmen ab 7. Juli

CELLE. Im Juli setzt die Stadt Celle ihre Straßenunterhaltungsmaßnahmen fort. Sie dienen der Werterhaltung und tragen zur Lebensverlängerung der Fahrbahn bei. Dabei wird die Firma AS Asphaltstraßensanierung ab Dienstag, 7. Juli, in folgenden Straßen die sogenannten „dünnen Schichten im Kalteinbau“ aufbringen: Von-Stephan-Straße, Geibelstraße, Weghausstraße, Händelstraße, Vorkampstraße und Herzog-Ernst-Ring (Teilstück vom Sportplatz bis Im Kreise). Die Arbeiten werden durch Halteverbotsschilder angekündigt und dauern im Regelfall rund einen Tag.

Vorhandene Fahrbahnmarkierungen werden im Vorfeld abgefräst. Zum Aufbringen der dünnen Schicht wird die Fahrbahn gründlich gereinigt und angrenzende Gossen, Schächte und Schieber durch Abkleben geschützt. Danach folgt der Einbau der dünnen Schicht.

Grundstückszufahrten und von den betroffenen Straßen abgehende Sackgassen können kurzzeitig nicht genutzt werden. Hier empfiehlt sich die Absprache mit der Firma direkt vor Ort, um das Zeitfenster zu erfragen, an denen die Zufahrt nicht möglich ist. Da die Arbeiten sehr witterungsabhängig sind, können sich möglicherweise Terminverschiebungen durch Regen und Feuchtigkeit ergebeben. Planmäßig sollen die Arbeiten nach circa 1 bis 2 Wochen abgeschlossen sein.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige