“AbendAkademieCelle” jetzt online: Wenn Kinder immer mehr in den Sog von Handy und Computerspielen geraten

CELLE. Das Programm des 1. Semesters 2020 war gerade gedruckt und verteilt, da musste die AbendAkademieCelle
(aac) die ersten Kurse absagen. Kein einziger der zehn geplanten Abendkurse konnte durchgeführt werden. Ab sofort ist die aac wieder aktuellen Themen am Start: Mit zwei Online-Angeboten geht es los; das erste zum Thema “Hauptsache online”, ab Mittwochmorgen steht es bei YouTube im Netz. Der Link ist auf der Website zu finden: www.AbendAkademieCelle.de

Jürgen Paschke, Leiter der aac interviewt Eberhard Freitag, Diplompädagoge und Leiter von “return”, Fachstelle für Mediensucht, in Hannover. Das Interview greift die Chancen der Digitalisierung auf – z. B. jetzt während der Coronakrise, aber auch die Schattenseiten.

Wast tun, wenn die eigenen Kinder immer öfter Zocken, weil die Alternativen fehlen? Wie sollen Eltern mit der
Tatsache umgehen, dass der Sog zum Smartphone und zu Computerspielen bei ihren Kindern so stark ist? Können unsere Kinder sich selbst regulieren? Der 30-minütige Online-Beitrag ist selbstverständlich kostenfrei nutzbar.

Im Herbst ist ein Workshop zum Thema geplant. Sein Titel: “Hauptsache online – Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust”. Wer sich jetzt per Mail vormerken (Mailadresse: info@AbendAkademieCelle.de) lässt, erhält im Herbst die Einladung mit den Termindaten.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: