Garten-Lesung: Magno Cavallo im Heilpflanzengarten

CELLE. Nach langer Pause wegen der Corona-Situation präsentiert die Ernst-Schulze-Gesellschaft jetzt wieder eine Literaturveranstaltung. Wie die erfolgreiche Wandel-Lesung im vergangenen Jahr wird sie im Freien stattfinden, im Heilpflanzengarten, Wittinger Straße 76. Wegen der Corona-Regeln muss aber einiges anders sein: Publikum und Akteure wandeln nicht umher, alles findet auf dem Rasen des Gartens statt, und die Zuhörenden haben feste Sitzplätze. Es gilt die Abstandsregel, auf dem Weg zu den Sitzplätzen ist leider eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, und alle Interessenten müssen sich vorher anmelden.

Im Zentrum der Veranstaltung steht eine schillernde Persönlichkeit, Magno Cavallo, der vermutlich 1720 in Italien geboren wurde, also vor 300 Jahren, der in Europa herumgezogen ist und der viele Jahre bis zu seinem Tod 1805 in Celle gelebt hat. Er wird leibhaftig vorgestellt und präsentiert sich in seinen ganz besonderen Texten.

Dargeboten werden außerdem Texte von Ernst Schulze voller Ironie und Selbstironie. Zur Ergänzung werden Collagen von Friederike Witt-Schiedung ausgestellt, und ein Klarinetten-Duo bietet eine musikalische Umrahmung.

Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen!

Stattfinden wird die Garten-Lesung am Sonnabend, den 5. September 2020, 14 Uhr. Anmeldung bitte bis zum 28. August mit Adresse und Telefon unter Telefon 05141-51925 oder E-Mail: ernst-schulze-gesellschaft@gmx.de.

Nach der Veranstaltung ist ein Kaffeetrinken im Café KräuThaer möglich. Anmeldung unter Tel. 05141-32425.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: