Anzeige

„Fertig machen zum Sprung! Sprung auf! Marsch, Marsch“!

SCHEUEN. Dieses Kommando des Leitenden, Leutnant der Reserve Torsten Goetzcke, hallte am Samstag, den 24.10.2020 im Rahmen einer Dienstlichen Veranstaltung in regelmäßigen Abständen über den Alpha I Schießstand auf der Standortschießanlage CELLE-SCHEUEN.

Pünktlich um 07:00 Uhr konnten die beiden Feldwebel für Reservistenangelegenheiten, Stabsfeldwebel Alwin Gröschner und Stabsfeldwebel Matthias Reber, am noch dunklen Samstagmorgen damit beginnen, erste organisatorische Angelegenheiten für die rund 20 Mann zu erledigen. Dies beinhaltete unter anderem die Papierlage, Ausgabe von Waffen, Munition und weiterem Gerät, sowie Desinfektionsmittel. Eine besondere „Überraschung“ war die Ausgabe eines EPA pro Soldaten als entsprechende Tagesverpflegung.

Wie selbstverständlich wurde sich bereits vor den folgenden Einweisungen vorbildlich aufgelockert aufgehalten und zudem bei Unterschreitung des Mindestabstandes Mund-Nase-Bedeckung getragen.

Nach der Begrüßung, weiteren Erläuterungen zum Hygienekonzept und Einteilung durch den Gesamtleitenden Oberleutnant der Reserve Max Klußmann folgte die Einweisung und Belehrung in das Schießen durch den Leitenden Lt d.R. Torsten Goetzcke. Routiniert und gut verständlich wurden den Anwesenden die Abläufe und Bedingungen der Schulschießübungen G36-S-5 und G36-S-9 vermittelt.

Das Schießen fand unter körperlicher Belastung (für die Schützen aber ohne Mund-Nase-Bedeckung) statt. Die notwendigen Stellungswechsel im Übungsablauf und das nach dem Erfüllen der Übung befohlene Ausweichen wurden ausnahmslos im Laufschritt bewältigt. So wurden die Teilnehmer nicht nur von oben nass, sondern hatten auch die ein oder andere Schweißperle auf der Stirn.

Besonders interessant war an diesem Tag auch der Umgang mit der auf dem A I Schießstand eingebauten elektronischen Klappfallanlage. Das gute alte Bedienpult wurde auf dieser Bahn durch ein mobiles Tablet ersetzt. Als kleiner Schwachpunkt wurde die Nässeempfindlichkeit ermittelt.

Zur Dienstaufsicht erschien vom Landeskommando Niedersachsen Oberstleutnant Wilkens, DezLtr ResAngel und StOffzResAngel Hannover. Im Gespräch mit dem Kreisvorsitzenden der Kreisgruppe CELLE, Stabsfeldwebel der Reserve Tim Steinmetz konnte er mitteilen, dass die an diesem Tag durchgeführte DVag die „Goldene“ sei, weil das LKdo NI entschieden hatte in seinem Zuständigkeitsbereich alle DVag der unbeorderten Reservistenarbeit ab Montag, den 26.10.2020 bis mindestens Ende 2020 auszusetzen.

Im Rahmen des Abschlussantretens bedankte sich StFw d.R. Steinmetz im Namen der Kreisgruppe CELLE für die gelungene Durchführung dieser DVag bei den beiden FwRes, den Leitenden und Funktionern, sowie den Teilnehmern für die überzeugenden Schießleistungen und die besonders in diesen Zeiten wichtige sehr gute Hygienedisziplin.

Tim Steinmetz
Fotos: Tim Steinmetz





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige