Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Digitale Veranstaltung informiert über MINT-Ausbildungsberufe

LÜNEBURG. Bei der Veranstaltung „MINT-Botschafter online“ am Donnerstag, 25. März, können Schülerinnen und Schülern von 9.45 Uhr bis 12.45 Uhr online und interaktiv Betriebe kennenlernen, die eine Ausbildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik (MINT) anbieten. Mit dabei sind sogenannte MINT-Botschafter regionaler Unternehmen aus den Landkreisen Harburg, Lüneburg und dem Heidekreis.

MINT-Botschafter sind Auszubildende, die eine Ausbildung in einem MINT-Beruf absolvieren – und den Schülerinnen und Schülern ihren Ausbildungsberuf sowie ihr Unternehmen aus erster Hand vorstellen. Sie geben Einblicke in ihren Joballtag und sprechen über ihre Erfahrungen, die sie auf dem Weg in die Berufswelt gemacht haben. Authentisch und auf Augenhöhe.

Informationen zu den teilnehmenden Betrieben und zur Anmeldung gibt es unter www.ihk-lueneburg.de/mint-botschafter. Anmeldungen zur Online-Veranstaltung sind klassen- bzw. jahrgangsweise ab Jahrgang 8 möglich. Schüler, die sich für eine MINT-Ausbildung interessieren, können sich auch individuell anmelden.

Die digitale Veranstaltung findet unter der Regie der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) und der zukunftswerkstatt buchholz im Rahmen der Woche für berufliche Bildung des Niedersächsischen Kultusministeriums statt.

„Mit unserer digitalen Veranstaltung wollen wir junge Menschen praxisnah und möglichst niederschwellig über die Vielfalt der MINT-Berufe informieren“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer, Geschäftsführer der zukunftswerkstatt buchholz: „In diesem Umfeld können Schüler ihre Fragen an Auszubildende richten. Eine Konstellation, die von der gemeinsamen Wellenlänge lebt und ungezwungene Gespräche ermöglicht.“

Sönke Feldhusen, stellvertretender IHKLW-Hauptgeschäftsführer, ergänzt: „Im gewerblich-technischen Bereich gibt es sehr viele und sehr gute Ausbildungsmöglichkeiten mit hervorragenden Zukunftsperspektiven. Leider sind diese Berufe vielen Schülern nicht bekannt. Mit dieser Veranstaltung wollen wir Schüler ermutigen, mal einen Blick über den Tellerrand zu wagen.“

Fragen rund um die Online-Veranstaltung beantworten IHKLW-Beraterin Nele Uhl, Tel. 04131 742-164, nele.uhl@ihklw.de, und Imke Bluschke von der zukunftswerkstatt, imke.bluschke@zukunftswerkstatt-buchholz.de.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige